Der Joker trifft: Koen van der Biezen rettet SCP einen Punkt

In der ersten Halbzeit blieb es bei einem torlosen Unentschieden.
In der ersten Halbzeit blieb es bei einem torlosen Unentschieden.

Paderborn - Auch gegen die beste Rückrunden-Mannschaft der dritten Liga, den FSC Zwickau, wollte Steffen Baumgart (45) mit seinem SCP vor heimischer Kulisse bestehen und sich weiter von den Abstiegsplätzen absetzen. Allerdings kam seine Truppe nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Gegenüber dem 1:0-Sieg bei Fortuna Köln nahm der Trainer drei Veränderungen vor. Er stellte Lukas Kruse für Michael Ratajczak ins Tor und brachte zudem Lukas Boeder und Marcus Piossek für den gelb-rot-gesperrten Tim Sebastian undChristian Bickel.

Nach einer ordentlichen Anfangsphase, in der beide Mannschaften gute Offensivaktionen zeigten, verflachte das Spiel zu nehmend. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld.

Erst nach zwanzig Minuten kam wieder etwas Leben in die Partie. Nach einem gut getretenen Freistoß -Schlenzer von Aykut Soyek gegen die Laufrichtung von Zwickaus Torhüter Johannes Brinkies konnte dieser die Pille gerade noch parieren.

In der zweiten Halbzeit gingen die Zwickauer mit 1:0 in Führung.
In der zweiten Halbzeit gingen die Zwickauer mit 1:0 in Führung.

Die Gastgeber erhöhten nun die Schlagzahl und erspielten sich gute Möglichkeiten. Vor allem Soyek zeigte immer wieder gute Ansätze. Doch auch diese Phase war so schnell vorbei, wie sie gekommen war. Zum Ende der ersten Hälfte hin wurde das Spiel zunehmend zäher und ruppiger.

Torchancen gab es kaum noch, bis der Ball plötzlich im Tor der Zwickauer zappelte. Doch der Treffer von Ben Zolinski zählte nicht, da er beim Abschluss im Abseits stand. So gingen letztendlich beide Teams mit einem 0:0-Unentschieden in die Halbzeit.

Ohne Wechsel kehrten beide Mannschaften zurück auf den Platz. Kaum hatten sich die Fans wieder Platz genommen, da schlug das Leder auch schon im Tor der Hausherren ein.

Patrick Göbel schlenzte den Ball von der linken Seite mit rechts scharf auf den ersten Pfosten, wo Ronny König noch mit dem Scheitel herankam und unhaltbar für Kruse ins Netz verlängert. Es war der 15. Saisontreffer für den besten Zwickauer Torschützen!

Spät gelang den Paderbornern der Ausgleich zum 1:1-Unentschieden.
Spät gelang den Paderbornern der Ausgleich zum 1:1-Unentschieden.

Zwickau kam durch die Führung immer besser ins Spiel, während der SCP scheinbar aus dem Konzept gebracht worden war, weswegen Steffen Baumgart einen Offensivwechsel vornahm. Er warf Koen van der Biezen für Thomas Bertels in den Ring.

Ein Glücksgriff von dem 45-Jährigen, denn in der 79. Minute knipste van der Biezen den 1:1-Ausgleich. Nach einer Flanke von Sebastian Heidinger von der rechten Seite, konnte der Stürmer den Ball ganz in Ruhe am langen Pfosten annehmen und links unten verwerten.

Nach dem Tor passierte nicht mehr viel. Keines der beiden Teams konnte noch den entscheiden Siegtreffer erzielen. Damit bleibt Paderborn unverändert auf dem 17. Tabellenplatz.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0