SCP-Trainer appelliert: "Wir müssen wachsam sein"

Für Steffen Baumgart (45) gibt es nicht nur eine erste Elf.
Für Steffen Baumgart (45) gibt es nicht nur eine erste Elf.

Paderborn - Auf den SC Paderborn wartet am Samstag (14 Uhr) in der heimischen Benteler-Arena mit dem SG Sonnenhof Großaspach ein schwerer Gegner, denn die Mannschaft aus Baden-Württemberg möchte den derzeitigen dritten Tabellenplatz nicht abgeben.

SCP-Trainer Steffen Baumgart hatte auf der Pressekonferenz vor dem Duell nur lobende Worte für die Gäste-Mannschaft und hob hervor: "Sie spielen sehr diszipliniert. Spielen schnell nach vorn. Nutzen Fehler des Gegners eiskalt aus. Wir müssen wachsam sein."

Im gleichen Atemzug verriet der 45-Jährige allerdings, wie er mit dem Gegner zurecht kommen möchte. "Wir wollen den Gegner unter Druck setzen. Immer weniger Fehler machen", erklärte er.

Der Coach machte klar, dass Sebastian Schonlau trotz englischer Woche von Beginn an auflaufen würde, da er für ihn als Innenverteidiger positioniert sei.

Zudem erläuterte er: "Für mich besteht eine Mannschaft nicht nur aus der ersten Elf. Sondern es ist der gesamte Kader, der motiviert ist und es bleiben muss", da die Saison lang sei.

Der Verein rechnet mit rund 6.500 Zuschauern gegen den Tabellendritten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0