So denkt dieser Ex-SCP-Coach über seinen ehemaligen Club

Stephan Schmidt (41) würde gerne gegen seinen Ex-Verein gewinnen.
Stephan Schmidt (41) würde gerne gegen seinen Ex-Verein gewinnen.

Paderborn - Auf einen alten Bekannten trifft der SC Paderborn am Samstag beim Auswärtsspiel gegen den Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers (14 Uhr). Denn seitdem Sommer steht dort einstige SCP-Coach Stephan Schmidt an der Außenlinie.

Noch läuft es für den 41-jährigen Trainer nicht ganz so rund. Aus sechs Spielen haben die Würzbürger nur fünf Punkte geholt und stehen daher zurzeit auf dem 14. Tabellenplatz.

Nun trifft er zum ersten Mal nach seinem Abgang aus Paderborn auf seinen Ex-Verein, über den er allem Anschein nach bestens informiert ist. Trotzdem ist das Spiel für ihn kein besonderes.

"Ich hatte eine gute Zeit in Paderborn und freue mich natürlich darauf, das eine oder andere Gesicht wiederzusehen, aber Paderborn hat einen stark veränderten Kader und wenn ich an einen früheren Verein denke, dann in erster Linie an die Spieler", wird er in der Neuen Westfälischen zitiert.

Lob hatte er dennoch für den Tabellenführer übrig. "Alle Spieler arbeiten schon in der frühen Phase dieser Saison sehr viel füreinander", sagte er.

Trotzdem möchte Schmidt versuchen, drei Punkte gegen seinen Ex-Club einzufahren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0