SCP schlägt nochmal zu: Stingl kommt von Bayern München

Matthias Stingl (Mitte) spielte zuletzt in der U19 des FC Bayern München.
Matthias Stingl (Mitte) spielte zuletzt in der U19 des FC Bayern München.  © SC Paderborn 07

Paderborn - Der Deadline-Day ist da: Bis 18 Uhr können die deutschen Clubs Transfers tätigen. Dies hat auch der SC Paderborn getan.

Mit Matthias Stingl kommt ein Jungspund vom FC Bayern München in die Domstadt. Der 19-jährige Defensivspieler hat einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben und erhält die Rückennummer 27.

Zuletzt führte er sein Team in der A-Junioren-Bundesliga Süd als Kapitän in 41 Einsätzen auf den Platz. Stingl erzielte in der vergangenen Spielzeit zwei Treffer und gab fünf Vorlagen.

"Mit Matthias haben wir einen zusätzlichen Außenverteidiger gewonnen, der auf beiden Seiten flexibel einsetzbar ist. Er hat bei den Bayern eine sehr gute Ausbildung bekommen und verfügt über eine hervorragende Perspektive.

Bei uns kann und will er den nächsten Schritt in seiner Karriere machen", kommentiert Geschäftsführer Sport Markus Krösche die Verpflichtung.

Im Probetraining hat er den Trainerstab um Steffen Baumgart (45) überzeugen können (TAG24 berichtete).

Titelfoto: SC Paderborn 07


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0