Hannover eine Nummer zu groß: SCP verliert Testspiel

Sven Michel traf als einziger in Hannover. (Archivbild)
Sven Michel traf als einziger in Hannover. (Archivbild)  © Imago

Paderborn - Während er SCP sein Testspiel gegen den Regionalligisten BSV Rehden noch mit 4:2 gewinnen konnte (TAG24 berichtete), schien der Bundesligist Hannover 96, der seine Rückrunden-Vorbereitung mit dem Spiel abgeschlossen hatte, eine Nummer zu groß zu sein.

Cheftrainer Steffen Baumgart brachte Winter-Neuzugang Philip Tietz wie schon gegen Rehden von Anfang an. In der ersten Halbzeit stürmte er zusammen mit Sven Michel, nach der Pause dann mit Dennis Srbeny. Jamilu Collins verteidigte links und Sebastian Wimmer ersetzte den verletzten Robin Krauße.

Obwohl der SCP in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft war, fingen sie sich zwei unnötige Tore durch Ihlas Bebou (11.) und Niclas Füllkrug (33.) Der Anschlusstreffer fiel nach 35 gespielten durch Michel nach einem Zuspiel von Lukas Boeder.

Nach der Pause lag der Sportclub in der 50. Minute 1:3 hinten, nachdem der eingewechselte Linton Maina traf, Charlison Benschop erhöhte schließlich zum 1:4-Endstand (68.).

Titelfoto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0