Sieg dank Video? SCP-Keeper Kruse dankt seinem Trainer

SCP-Keeper Lukas hält in der 30. Minute einen Foulelfmeter vom FSV. Ein Garant für den 3:0-Sieg.
SCP-Keeper Lukas hält in der 30. Minute einen Foulelfmeter vom FSV. Ein Garant für den 3:0-Sieg.  © Imago

Paderborn - Der SC Paderborn fuhr mit dem 3:0-Sieg über den direkten Konkurrenten FSV Frankfurt einen wichtigen Erfolg ein. Garant dafür war SCP-Keeper Lukas Kruse mit seinem gehaltenen Elfmeter.

Dafür, dass er den Elfer so sicher parierte, bedankte sich Kruse besonders bei seinem Torwarttrainer Nico Burchert.

Er würde vor jedem Spiel großes Videomaterial vorbereiten, auf dem die möglichen Elfmeterschützen des Gegners analysiert werden, so Kruse gegenüber der Neuen Westfälischen.

Deshalb habe er sich auch auf den FSV-Schützen Yannick Stark vorbereiten können und dann in der 30. Spielminute glänzen dürfen. Fortan drückte sein Team auf den Sieg und ging noch vor der Halbzeit in Führung.

Am Ende fuhren die Paderborner den zweiten "Dreier" in 2017 ein und verkürzten den Rückstand auf die Nicht-Abstiegeszone, die der SCP unbedingt erreichen will.

In Kombination mit Marcus Piossek, dem zweite Tore glückten, avancierte Lukas Kruse zum Matchwinner des Tages. Auch wenn Trainer Stefan Emmerling sein gesamtes Team als "Spieler des Tages" bezeichnen würde.

Titelfoto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0