FSV-Trainer Ziegner freut sich auf seine Jenaer

FSV-Trainer Torsten Ziegner.
FSV-Trainer Torsten Ziegner.  © DPA

Zwickau - Er wohnt in Jena, er hat fast 200 Punktspiele für den FC Carl Zeiss bestritten - logisch, dass sich FSV-Trainer Torsten Ziegner riesig gefreut hat, als die Thüringer den Sprung in die 3. Liga perfekt gemacht haben.

"Es war aber nicht so, dass ich völlig durchgedreht bin", lacht Ziegner. Der Chefcoach der Zwickauer hatte die Jenaer Relegationsspiele gegen Viktoria Köln live im Stadion miterlebt.

„Ich wohne in Jena, zum Verein selbst habe ich aber kaum noch eine Verbindung“, erzählt der 39-Jährige, der vor sechs Jahren noch selbst als Aktiver für die "Optiker" in der 3. Liga auflief. Ein Jahr später verschwanden die Thüringer in der Viertklassigkeit, nun sind sie zurück.

Ziegner: "Ich freue mich auf diese Spiele. Wir haben wieder zwei stimmungsvolle Ostderbys mehr und eine kurze Anreise zum Auswärtsspiel. Daheim gegen Jena wird unser Stadion sicher richtig voll, da viele Zeiss-Fans ihre Team begleiten."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0