"Was für eine Scheiße!" Juncker rastet im EU-Parlament aus

TOP

Fake News: n-tv streicht Serdar Somuncu aus dem Programm

TOP

Ungarn verdoppelt Zaun an der Grenze zu Serbien

NEU

AfD-Chefin Petry bezeichnet Martin Schulz als "Tagegeld-Erschleicher"

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

9.415
Anzeige
19.179

"Absolut widerlich!" Dynamo-Boss verurteilt Bullenkopf-Aktion

Am Sonnabend waren die Verantwortlichen noch froh, dass alles friedlich über die Bühne gegangen war. Am Sonntag erfolgte ein wenig Ernüchterung über die abscheuliche Bullen-Kopf-Aktion der Dynamo-Fans während des Pokalspiels gegen RB Leipzig. 

Von Tina Hofmann

Diesen abgetrennten Bullenkopf hatten Dynamo-Anhänger vor den K-Block geworfen. 
Diesen abgetrennten Bullenkopf hatten Dynamo-Anhänger vor den K-Block geworfen. 

Dresden - Mit Entsetzen und völligem Unverständnis haben die Verantwortlichen von Dynamo am Sonntag auf die abscheuliche Bullenkopf-Aktion der Fans reagiert. 

Noch am Sonnabend dachten alle Beteiligten, dass beim 7:6-Sieg nach Elfmeterschießen im DFB-Pokal gegen RB Leipzig alles friedlich verlaufen war. 

Doch am Sonntag kam die Ernüchterung, als bekannt wurde, dass die eigenen Anhänger während der Partie einen abgetrennten Bullenkopf vor den K-Block geworfen hatten. 

"30.000 Menschen haben am Samstag ein emotionales und friedliches Fußballfest in Dresden gefeiert. Leider gab es vereinzelt Spruchbänder und Meinungsäußerungen am Rande des Spiels, die weit unter die Gürtellinie gingen. Auch die Aktion mit dem abgetrennten Bullenkopf war absolut widerlich, damit wurde eine Grenze deutlich überschritten und es wirft ein schlechtes Licht auf diesen besonderen Fußball-Tag, der ansonsten eine großartige Werbung für unsere Stadt und unseren Verein war", erklärte Geschäftsführer Michael Born am Sonntag gegenüber MOPO24. 

Michael Born ist entsetzt über die abartige Bullenkopf-Aktion. 
Michael Born ist entsetzt über die abartige Bullenkopf-Aktion. 

Auf den angesprochenen Spruchbändern stand zum Beispiel auch: "Bullen schlachten."

Völlig unklar ist, wie bei derart hohen Sicherheitsmaßnahmen im Stadion der Bullenkopf überhaupt den Weg in den K-Block fand. 

"Wir werden zusammen mit unserem Sicherheitsdienstleister ergründen, wie solch ein großer Gegenstand überhaupt ins Stadion kommen konnte", so Born weiter.

Gut möglich, dass sich Dynamo für diese Aktion auch wieder vor dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) rechtfertigen muss. Immerhin wurde der Klub auch wegen des "Lila-Schweins" im Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue in der vergangenen Saison wegen Verunglimpfung zur Rechenschaft gezogen und zur Kasse gebeten. 

Ein abgetrennter Bullenkopf dürfte da weit schlimmer sein. Für Dynamo ist es bitter, dass der ansonsten friedlich verlaufene Protest durch die Spruchband-Entgleisungen, den abgetrennten Bullenkopf, einige Wurfgeschosse an der Eckfahne auf die gegnerischen Spieler und nicht zuletzt einem Böller auf dem Rasen nach dem entscheidenden Elfmeter getrübt wurde. 

Bis am kommenden Freitag mit Spannung das Los für die kommende Runde erwartet wird, müssen sich die Verantwortlichen des Klubs also wieder mit Dingen beschäftigen, die fernab des sportlich so wertvollen Sieges liegen. 

Fotos: Lutz Hentschel

Mann vergewaltigt HIV-positive Frau: Polizei sucht Zeugen!

NEU

Kein Internet! Bundestag ist offline

NEU

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

13.940
Anzeige

Familien-Drama! Vater und Söhne brechen ins Eis ein

NEU

Babyleiche in Mecklenburg-Vorpommern gefunden

NEU

Ermittlungen gegen Höcke wegen Dresden-Rede eingestellt

908

Spielabsage im Pokal: So geht es jetzt zwischen Lotte und dem BVB weiter

1.651

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.714
Anzeige

Frau findet Designer-Tasche mit fast 15.000 Euro und gibt sie zurück

2.657

Polizisten-Mörder hätte längst weggesperrt sein können

5.504

Riesige Netzstörung bei O2 in Deutschland

5.014
Update

70-Jähriger soll sich 346 Mal Sex mit Kindern im Netz bestellt haben

4.428

Schw...Lutscher! Boateng-Bruder beleidigt Polizisten

2.935

Not-OP! Achtjährige von drei Hunden schwer verletzt

4.547

Abseits abschaffen! Bierhoff denkt an Testphase

1.206

Mit Stromkabel gewürgt: Brutale Attacke auf Behinderten

1.880

Millionendeal! Bertelsmann-Tochter sichert sich Obama-Memoiren

1.330

Diese kuriosen Dinge finden Bibliothekare in Büchern

470

Drei Polizisten verletzt! Demo gegen AfD eskaliert

9.391
Update

Krankenhaus! Kevin Großkreutz nach wilder Teenie-Party verprügelt

7.636

Überraschend: Rapper Casper hat heimlich geheiratet

2.672

Todes-Fahrer raste direkt auf die beiden Polizisten zu

10.265

Verbrüht in Badewanne! Gelähmter Heimbewohner stirbt in heißem Wasser

8.579

30 tote Tiere: Zwei Autos rasen in Schafherde

4.686

Experte schätzt: 20 Serienmörderinnen leben unentdeckt in Deutschland

6.066

Trump wendet sich vor Kongress an Witwe von getötetem US-Soldaten

4.762

Bär stürzt bei Transport mit Hubschrauber zu Tode

3.944

Server-Probleme! Amazon lässt Webseiten abstürzen

3.448

Smoke! 25.000 Kiffer für Studie gesucht

3.568

Dichtes Schneetreiben: DFB-Pokal-Spiel Lotte gegen BVB abgesagt!

5.928

Frau in Nicaragua stirbt nach Teufelsaustreibung

6.364

Mann steckte fünf Tage lang in Auto-Wrack

5.043

Polizist schießt versehentlich bei Hollande-Rede auf Menschen

3.105

Deshalb gibt es in fast jedem Supermarkt am Eingang eine Bäckerei

30.234

Mann rast mit Wagen in Schülerparade - zwölf Verletzte!

7.512

Irrer Raub: 770 Paar Schuhe gestohlen

2.211

Zweijähriges Kind stirbt nach Sturz in Haus

18.402

Vorm DFB-Pokal-Spiel in Lotte: BVB-Bus bleibt im Schlamm stecken

8.410

Räuber überfallen Tankstelle, doch ein Verbrecher ist schon vor Ort

6.283

Ferienflieger mussten Ausweichmanöver wegen Drohne fliegen

4.864

Diese Tatort-Kommissare machen nach 20 Jahren Schluss

1.327

Hier fand die Polizei das seit Fasching vermisste Mädchen wieder

24.264