Nach den Insel-Qualen blüht Gogia bei Dynamo jetzt richtig auf 

Hier zieht Akaki Gogia zu seinem Traumtor in Düsseldorf ab. 
Hier zieht Akaki Gogia zu seinem Traumtor in Düsseldorf ab.   © Jörg Schüler

Dresden - Die Saison-Highlights werden immer mehr und auch auswärts geht‘s: Das 2:0 in Hannover war damals also keine Eintagsfliege.

Dynamo schloss nach der Negativ-Serie im September mit dem 3:0 in Düsseldorf an den goldenen Oktober an. Als Siebter haben die Schwarz-Gelben nur noch drei Punkte Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz.

Maßgeblich beteiligt am jüngsten Erfolg war Doppelschütze Akaki Gogia, der mit fünf Treffern nun bester Dynamo-Torjäger ist sowie mit zwei Vorlagen und damit sieben Punkten auf Platz elf in der Scorer-Wertung der 2. Liga steht.

Über sein Traumtor aus 25 Metern aus halbrechter Position an den linken Innenpfosten sagt der Deutsch-Georgier: „Ich hab‘ die Lücke gesehen und einfach draufgehalten. Schön, dass der Ball so gepasst hat. Ich versuche es beim nächsten Mal wieder.“

Gogia mit seiner Freundin Andrea, die er während seiner Zeit in Augsburg kennenlernte. 
Gogia mit seiner Freundin Andrea, die er während seiner Zeit in Augsburg kennenlernte.   © Worbser Sportfotografie

Gogia blüht in Dresden neu auf, nachdem es im Vorjahr beim englischen Zweitligisten FC Brentford, zu dem er 2015 aus Halle wechselte, überhaupt nicht lief. 

Die Bilanz des 24-Jährigen auf der Insel: 13 Einsätze, davon fünf von Beginn an, kein Tor, eine Vorlage. „Ich hatte keine leichte Zeit dort“, gibt er zu. „Deshalb freue ich mich umso mehr, wie es jetzt hier läuft.“

Kontakt zu seinem eigentlichen Verein (Vertrag bis 2019) hat die Dynamo-Leihgabe nach wie vor: „Die Kollegen freuen sich, ich bekomme nach Siegen etliche Glückwünsche.“ Über seine Zeit nach dieser Saison sagt er nur: „Ich habe in Brentford eine gültigen Vertrag.“

Aber: Bei dem Leihgeschäft mit den Engländern im Sommer wurde eine Kaufoption vereinbart. 

Mit solchen Auftritten wie in Düsseldorf wirbt „Andy“ dafür, dass die von Dynamo gezogen wird...