"Alles kaputt": Dynamo-Coach Neuhaus geschockt über Testroets Knieverletzung

Pascal Testroets Knie verbog sich beim Zusammenprall mit Gäste-Keeper Mark Flekken komplett.
Pascal Testroets Knie verbog sich beim Zusammenprall mit Gäste-Keeper Mark Flekken komplett.  © Lutz Hentschel

Dresden - Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus war nach dem 1:0-Auftaktsieg am Sonntag gegen den MSV Duisburg überhaupt nicht mehr zum Lachen zumute.

Der Coach zeigte sich extrem geschockt von der schweren Verletzung von Stürmer Pascal Testroet und wollte außer Genesungswünschen für seinen schwer verletzen Stürmer nichts weiter sagen.

"Bei Paco ist so ziemlich alles kaputt im Knie, vom vorderen Kreuzband angefangen, über Innenband und Meniskus wahrscheinlich. Es wird schon eine lange Zeit dauern. Er ist in diesem Jahr gar nicht mehr einzuplanen. Auf diesem Weg alles Gute, gute Besserung. Wir sind bei dir, Paco. Und damit möchte ich es für heute auch beenden", so Neuhaus auf der anschließenden Pressekonferenz.

In der 25. Minute hatte sich der 26-Jährige die Horrorverletzung zugezogen, als er mit dem gegnerischen Torwart Mark Flekken zusammenstieß.

Testroet klemmte seinen linken Fuß unter dem Körper vom Gäste-Keeper ein, der Stürmer knallte gegen die Schulter des Torhüters, sodass sich sein Knie nach hinten verbog.

Unwahrscheinlich, dass Testroet diese Saison überhaupt noch mal auf den Fußballplatz zurückkehren wird. TAG24 wünscht Paco gute Besserung.

Paco musste mit der Trage vom Platz getragen werden.
Paco musste mit der Trage vom Platz getragen werden.  © Lutz Hentschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0