Kapitänsfrage: Wer beerbt Fiel bei Dynamo?

Wer erbt die Kapitänsbinde von Cristian Fiel bei Dynamo?
Wer erbt die Kapitänsbinde von Cristian Fiel bei Dynamo?

Von Thomas Schmidt

Dresden - Viele Indianer und zu wenig Häuptlinge - auch das war in der Vorsaison ein Problem der Schwarz-Gelben. Der sich vollziehende Generations-Wechsel sorgt nun dafür, dass es bei Dynamo wieder eine gesunde Hackordnung geben wird.

Dabei stellt sich trotzdem die Frage: Wer ersetzt „Leitwolf“ Cristian Fiel? Denn weil der 35-Jährige seine aktive Karriere beendet hat, ist damit auch das Kapitäns-Amt vakant.

Unter Stefan Böger gab es drei Ersatzmänner, jetzt wurden mit Andreas Lambertz, Fabian Müller und Pascal Testroet drei weitere, reife Persönlichkeiten verpflichtet.

Nahe liegt, dass Routinier und Neuzugang Andreas Lambertz das Amt übernimmt.
Nahe liegt, dass Routinier und Neuzugang Andreas Lambertz das Amt übernimmt.

Doch Neu-Trainer Uwe Neuhaus hatte bereits bei seiner Vorstellung klar gemacht, auf wen er große Stücke hält: „In allen Spielen, die ich gesehen habe, war Marco Hartmann der wichtigste Mann.“

Und das nicht nur fußballerisch. Der 27-Jährige war auch in den Partien, in denen es nicht so lief, eine Persönlichkeit, die den Kopf oben behielt. Und danach klare Analysen ablieferte. Ebenfalls die Binde trugen Michael Hefele und Nils Teixeira.

Aus diesem Kreis wird Neuhaus den Kapitän bestimmen. Dass er auch neuen Leuten mit Erfahrung sein Vertrauen schenkt, bewies der 55-Jährige vor zwei Jahren bei Union Berlin:

Damals machte er Zugang Mario Eggimann (damals 32) zum Stellvertreter von Torsten Mattuschka. Die Besetzung des Spielerrates überließ er damals übrigens der Mannschaft, die das Gremium wählen durfte.

Auch Marco Hartmann, der bereits als Stellvertreter fungierte, hat gute Chancen.
Auch Marco Hartmann, der bereits als Stellvertreter fungierte, hat gute Chancen.

Fotos: Lutz Hentschel; Picture Point/Kerstin Kummer; Fotostand/Hufnagel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0