Auch das noch! Marcos Álvarez zieht sich Muskelfaserriss zu

Schlechte Neuigkeiten für Marcos Álvarez: Der Winterneuzugang zog sich einen Muskelfaserriss zu.
Schlechte Neuigkeiten für Marcos Álvarez: Der Winterneuzugang zog sich einen Muskelfaserriss zu.  © Lutz Hentschel

Dresden - Auch das noch! Nach dem Schock um den Ausfall von Stürmer Pascal Testroet jetzt die nächste Hiobsbotschaft für Dynamo Dresden! Auch Offensivspieler Marcos Álvarez zog sich einen Muskelfaserriss zu.

Eine MRT-Untersuchung am Montag bestätigte die Diagnose bei dem 25-jährigen Winterzugang. "Álva hat in den letzten Wochen gut gearbeitet, um sein volles Leistungsvermögen wieder zu erreichen. Dass er durch diese Verletzung jetzt zurückgeworfen wird, ist mehr als ärgerlich. Ich wünsche ihm eine schnelle Rückkehr auf den Trainingsplatz", so Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus.

Wann Marcos Álvarez wieder ins Training einsteigen kann, ist derzeit noch unklar. Für den 25-Jährigen ist es doppelt bitter. Nach seinem Kreuzbandriss im Mai 2016 kämpfte er sich langsam wieder zurück ins Training.

Für Dynamo wird es in der Offensive jetzt richtig eng. Neben dem Ausfall von Pascal Testroet spielt Stefan Kutschke derzeit mit vier Gelben Karten auf dem Buckel. Sollte der Stürmer in der kommenden englischen Woche sich die fünfte Gelbe einfangen, muss sich Trainer Uwe Neuhaus was einfallen lassen.

Auch Offensivkraft Akaki Gogia ist derzeit noch nicht wieder fit. Er laboriert noch an einem Einriss des vorderen Syndesmosebandes und einem Riss des Seitenbandes im rechten Sprunggelenk.

Marcos Álvarez stand für Dynamo bisher noch nicht im Kader.
Marcos Álvarez stand für Dynamo bisher noch nicht im Kader.  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0