So cool zeigen sich die Dynamos im Rap-Video

Der Rapper Pie Kei spielte früher selber Fußball. So entstand die Idee zum Song "Bolzplatzkind".
Der Rapper Pie Kei spielte früher selber Fußball. So entstand die Idee zum Song "Bolzplatzkind".

Dresden - Schluss mit Fußball und rein ins Musikgeschäft? Einige Dynamo-Spieler haben zumindest für einen Tag den heiligen Rasen für einen Platz vor der Kamera getauscht.

Denn im neuen Musikvideo "Bolzplatzkind" des Dresdner Rappers Pie Kei (29) von Rap aus Granit spielen Nils Teixera, Niklas Kreuzer, Patrick Wiegers, Stefan Kutschke und Marcos Álvarez die Hauptrolle.

Im Song geht es um die Anfänge eines jeden jungen Fußballers. Nach der Schule mit den Freunden schnell zum Bolzplatz und kicken. Auch die Dynamos haben mal klein angefangen und so war es für die Jungs eine Herzensangelegenheit in dem Video mitzuspielen.

"Ich kenne Stefan Kutschke und habe ihm den Song gezeigt, und ihm gesagt, was ich in meinem Video vorhabe. Er hat es gefeiert und sagte sofort zu", so Pie Kei im Interview. "Ich hatte wenig Bedenken, dass die Jungs keine Lust darauf haben. Denn jeder Fußballer kann sich mit diesem Song identifizieren."

Und Kutschke brachte einfach noch seine Kollegen mit. So einen Videodreh wollten sich die Jungs natürlich nicht entgehen lassen.

Nicht das erste Mal, dass ein Dynamo-Spieler in einem Video des Rappers mitspielt. Nils Teixera unterstütze Pie Kei schon in seinem Song "Das ist Dynamo", ebenso wie der Ex-Dynamo Maik Wagefeld.

Die Jungs hatten bei dem Videodreh sichtlich Spaß.
Die Jungs hatten bei dem Videodreh sichtlich Spaß.

Der Videodreh zu "Bolzplatzkind" fiel den Jungs nicht sonderlich schwer, immerhin durften sie ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Kicken, nachgehen. "Der Videodreh war sehr ausgelassen ohne dabei den Fokus zu verlieren. Trotz des schlechten Wetters haben wir riesigen Spaß gehabt", so der Dresdner.

Die Idee zum Song entstand durch Pie Keis eigene Erfahrungen. "Ich habe selber früher Fußball im Verein gespielt. Und ich wollte schon immer einen Song darüber machen, wie es früher auf dem Bolzplatz war."

Aus seiner Leidenschaft für Dynamo macht der Dresdner Rapper keinen Hehl. Sein bekanntester Song "Black and Yellow" wurde auf Youtube bereits über 735.000 Mal angeklickt.

Auch auf seinem neuen Album, das es seit dem 3. März zu kaufen gibt, singt der 29-Jährige oft über seine Heimat und seine Liebe zum Fußball. "Das Leben inspiriert mich, meine Texte zu schreiben. Auch aktuelle Geschehen geben mir immer wieder Stoff", erzählt Pie Kei.

Den Jungs von Dynamo hat der Tag auf jeden Fall Spaß gemacht. Trotzdem würden sie die Fußballer-Karriere der Musik-Karriere vorziehen. Aber wer weiß, vielleicht übernimmt ja einer der Jungs bald mal einen Gesangspart in einem seiner Songs.