Überraschendes Ergebnis: Hofer verliert Präsidentschaftswahl

TOP

Bielefelder versuchen, Würstchen mit Grill in Küche zu räuchern!

NEU

Müssen deutsche Männer bald auf nackte Playmates verzichten?

NEU

Prevc siegt in Klingenthal: DSV-Adler enttäuschen

NEU

Diese Dresdnerin ist ins Weihnachtsland ausgewandert

NEU
23.785

SCHWARZ. GELB. WAHNSINN! Dynamo kickt RB raus

Was war das für ein Pokalfight! Am Sonnabend lieferten sich Dynamo und RB ein heftiges Duell in der ersten Runde des DFB-Pokals, das am Ende Dynamo für sich entschied. 

Von Tina Hofmann

Der RB-Bus wurde auf P2 abgestellt, die Spieler mussten zu Fuß, damit quasi durch den Hintereingang ins Stadion und anschließend über den Rasen zur Kabine laufen. 
Der RB-Bus wurde auf P2 abgestellt, die Spieler mussten zu Fuß, damit quasi durch den Hintereingang ins Stadion und anschließend über den Rasen zur Kabine laufen. 

 Dresden – SCHWARZ. GELB. WAHNSINN! Dynamo hat am Sonnabend sich und die Fans glücklich gemacht und die kleine Sensation geschafft.

Das Team von Trainer Uwe Neuhaus kickte im vorangekündigten „Kampf der zwei Fußballwelten“ RB Leipzig in der ersten Runde aus dem DFB-Pokal. Und wie!

Denn zunächst sah es für den Gastgeber vor 29.222 Zuschauern im DDV-Stadion mit einem 0:2-Rückstand gar nicht gut aus. Marcel Sabitzer (15. Minute) und Dominik Kaiser per Foulelfmeter hatten die „Roten Bullen“ in Führung gebracht.

Doch ausgerechnet deren Ex-Spieler, und gebürtige Dresdner, Stefan Kutschke schlug zurück, erzielte das 1:2 per Strafstoß (46.) und später das 2:2 (78.).

Am Ende musste das Elfmeterschießen entscheiden und da hatten die Schwarz-Gelben die besseren Nerven und erfüllten sich ihren Traum. Aias Aosman traf zum 7:6 nach Elfmeterschießen. 

Für Dynamo bedeutet das 256.000 Euro zusätzlich, für die Fans ist der Sieg unbezahlbar. 

Zu Fuß ging es für RB ins Stadion. 
Zu Fuß ging es für RB ins Stadion. 

Vor und nach dem Spiel blieb alles friedlich. Dynamo hatte RB eine alternative Route zur Anfahrt ans Stadion angeboten, die schlug der Verein aber aus und wollte mit dem eigenen Bus normal in das Mundloch an der Gästekabine fahren. 

Doch da spielte die Polizei nicht mit, ließ den Bus auf P2 halten und die Spieler aussteigen. Die mussten dann sozusagen durch den Hintereingang ins Stadion, um anschließend über den Rasen zur Kabine zu laufen. 

Für eine Überraschung vor dem Anpfiff sorgte Coach Neuhaus. Denn Nils Teixeira, Andreas "Lumpi" Lambertz und Pascal Testroet mussten auf der Bank Platz nehmen. 

Für sie kamen Manuel Konrad, Hendrik Starostzik und eben Kutschke, der am Ende des Abends der "Man of the match" wurde. 

Stimmungstechnisch ging es gleich zur Sache, die Dynamo-Anhänger "verpfiffen" RB die Ansage der Aufstellung, man verstand nicht einen einzigen Namen des Gegners. 

Hier trifft Marcel Sabitzer zum 1:0 für RB. 
Hier trifft Marcel Sabitzer zum 1:0 für RB. 

Doch RB sorgte dafür, dass die Stimmung bereits nach einer Viertelstunde leicht getrübt war, denn mit dem 1:0 durch Sabitzer gingen die Leipziger zeitig in Führung. Genau das wollte Dynamo eigentlich vermeiden. 

Generell wirkte der Bundesligist frischer, agierte abgeklärt und stand kompakt. Dynamo bemühte sich, doch es fehlten die spielerischen Akzente aus dem Mittelfeld. 

Das Neuhaus-Team agierte viel mit langen, hohen Bällen auf Kutschke, der sich zunächst vergeblich in den Zweikämpfen aufrieb. 

Kurz vor der Pause folgte der nächste Dämpfer. Nach einer Ecke kam Konrad bei seinem Dynamo-Debüt im Strafraum mit der Hand an den Ball - Elfmeter! 

Dominik Kaiser erhöhte auf 2:0, das mussten die Schwarz-Gelben erst einmal verdauen. Doch eröffnet wurde die zweite Hälfte erneut mit dem Pfiff zum Punkt von Schiedsrichter Dr. Felix Brych. 

Nachdem Benno Schmitz Stefaniak unsanft zu Fall brachte, trat Kutschke hochmotiviert vom Punkt an und jagte den Ball in die Maschen - 1:2. 

Kurz vor der Pause markierte Kaiser per Elfmeter das 2:0 für den Bundesligisten. 
Kurz vor der Pause markierte Kaiser per Elfmeter das 2:0 für den Bundesligisten. 

Von da an kochte das DDV-Stadion wieder. Neben den zahlreichen Transparenten, die in die Höhe gehalten wurden, versuchten die Fans, ihre Mannschaft nach vorn zu peitschen. 

Zur Halbzeit nahm Neuhaus Hendrik Starostzik vom Platz, brachte Nils Teixeira und stellte taktisch um. Das zeigte Wirkung, denn Dynamo agierte wesentlich besser als in der ersten Hälfte. 

Ab der 74. Minute setzte der Coach dann alles auf eine Karte, nahm Defensivmann Konrad vom Feld und brachte mit Testroet einen zweiten Stürmer. Wenige Sekunde später hatte Kutschke den Riesen zum Ausgleich auf dem Fuß, spitzelte den Ball aber knapp am rechten Pfosten vorbei. 

Die RB-Fans skandierten in Richtung ihres Ex-Spielers "Kutschke, Du Arschloch" und das schien ihn richtig zu motivieren, denn wenig später machte er nach Vorlage von Marco Hartman das 2:2. 

Die erste Hälfte der Verlängerung brachte noch keine Vorentscheidung, allerdings hatte Yussuf Poulsen gleich zwei gute Möglichkeiten. Auch in den zweiten 15 Minuten schaffte es keiner, die Entscheidung zur erzwingen. 

So musste das Elfmeterschießen her . Und da parierte erst Marvin Schwäbe gegen Dominik Kaiser, dann zeigten Neuzugang Akaki Gogia und Aosman null Nerven und schossen Dynamo eine Runde weiter. 

Stefan Kutschke (r.) trifft zum 1:2 aus Dynamo-Sicht. 
Stefan Kutschke (r.) trifft zum 1:2 aus Dynamo-Sicht. 

Fotos: Lutz Hentschel, Picture Point/Roger Petzsche

Vorm Spiel gegen Dynamo: KSC feuert Trainer Oral

NEU

So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

NEU

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

NEU

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

NEU

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

1.144

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

1.824

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

4.853

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

2.495

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

7.754

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

1.375

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

296

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

10.286

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

3.278

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

3.660

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

3.888

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

2.911

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

5.447

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

20.819

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

4.238

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

7.024

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

4.725

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

7.176

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

6.885
Update

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

2.183

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

455

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

31.566

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

2.411

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

1.931

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

3.278

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

9.555

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

2.409

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

1.958

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

2.410

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

15.571

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

5.926

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.778

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.331

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

4.900

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.280

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.600

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.347

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.814

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.552