Ersetzt dieser Flügelflitzer im Notfall Eilers?

Sinan Tekerci (2.v.r.) könnte Eilers ersetzen, wenn dieser gegen Würzburg nicht spielen kann.
Sinan Tekerci (2.v.r.) könnte Eilers ersetzen, wenn dieser gegen Würzburg nicht spielen kann.

Von Dirk Löpelt

Dresden - Der Konkurrenzkampf bei Dynamo ist in dieser Saison hart. Und das ist gut so. „Jeder kann noch wichtig werden“, wird Uwe Neuhaus nicht müde zu betonen.

Die Reservisten wittern jetzt bereits ihre erste Chance, falls Justin Eilers tatsächlich ausfallen sollte. Ersatzkandidat wäre in diesem Fall wohl vor allen Sinan Tekerci, der wie einige andere Stammspieler aus der vergangenen Saison gegen Stuttgart zunächst auf der Bank Platz nehmen musste.

Dass er die Wechsler oder die, die gar nicht im Kader stehen, permanent bei Laune halten muss, glaubt Neuhaus indes nicht: „Ich gehe davon aus, dass sich alle über unseren Sieg gegen Stuttgart gefreut haben. Wer dazu nicht in der Lage ist, der ist nicht teamfähig - und den können wir nicht gebrauchen.“

Jeder sei selbst dafür verantwortlich, ob er spielt oder nicht. „Leistung ist das einzige Argument der Spieler“, stellt der Coach klipp und klar fest.

Anzeichen für Unzufriedenheit sind in dieser frühen Phase der Saison auch noch nicht festzustellen. Bester Beweis war die Aussage von Jannik Müller, der seinen Innenverteidiger-Platz an Neuzugang Giuliano Modica verloren hatte.

„Die Mannschaft hat gegen Stuttgart einen Superjob gemacht und es sich verdient, in Würzburg aufzulaufen.“ Derartige Teamgedanken werden bei der Mission Aufstieg unverzichtbar sein. Siehe Vorjahr.

Weil es im Po zwickt, könnte Eilers gegen Würzburg ausfallen.
Weil es im Po zwickt, könnte Eilers gegen Würzburg ausfallen.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0