Er trifft nicht mehr! Was ist nur mit "Eile" los?

Justin Eilers hadert: Er spiegelt die aktuelle Situation der SGD sinnbildlich wider.
Justin Eilers hadert: Er spiegelt die aktuelle Situation der SGD sinnbildlich wider.

Von Thomas Schmidt

Stuttgart - Die erste Auswärts-Niederlage vor Augen und am Ende noch einen Punkt gerettet - trotzdem waren die Dynamos nach dem 1:1 (0:0) bei der „U 23“ des VfB Stuttgart eher unzufrieden.

Das Auftreten von Torjäger Justin Eilers spiegelt die aktuelle Situation der Schwarz-Gelben am besten wider. Zweimal hatte er das 1:0 auf dem Fuß, zweimal traf er das Tor nicht. Seit fünf Partien hat der 14-fache Saison-Schütze nicht mehr getroffen - prompt gab‘s keinen Sieg.

Ladehemmung? Der 27-Jährige gibt zu: „Es sieht so aus. Vor ein paar Wochen hätte ich die Bälle im Halbschlaf reingehauen. Wenn wir hier ein Tor machen, gewinnen wir die Partie am Ende klar. Aber wir haben nicht getroffen und da kommt am Ende so etwas raus.“

Fast drei Monate liegen zwischen dem Torjubel bei den Stuttgarter Kickers (l.) und der Enttäuschung über die vergebene Chance in Stuttgart am Freitag.
Fast drei Monate liegen zwischen dem Torjubel bei den Stuttgarter Kickers (l.) und der Enttäuschung über die vergebene Chance in Stuttgart am Freitag.

Trainer Uwe Neuhaus will die missliche Unentschieden-Serie nicht allein an Eilers festmachen: „In allen Ligen der Welt fällt ein Torjäger mal in ein Loch. Hätte Justin mit dieser Konstanz weiter getroffen, stünde er jetzt bei 22 Treffern.

Es war klar, dass das nicht passiert. Normalerweise macht er in Stuttgart aus seinen beiden guten Gelegenheiten mindestens ein Tor. Aber nicht nur er trifft derzeit nicht. Auch bei den anderen, die bisher für uns die Tore gemacht haben, klappt es nicht mehr.“

Wegen dieser offensichtlichen Blockade im Kopf will der 56-Jährige nicht auf seine Profis draufhauen:

„Das bringt ja nichts. Denn jeder hat gesehen: Alle wollen. Das Kämpferische stimmt absolut, auch die Einstellung und die Kraft sind da. Auch deshalb haben wir letztlich ja noch den Ausgleich geschafft.“

Ratlos: Justin Eilers weiß auch nicht, warum er nicht mehr trifft.
Ratlos: Justin Eilers weiß auch nicht, warum er nicht mehr trifft.

Fotos: Eibner-Pressefoto/Langner (2); Thomas Eisenhuth (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0