20 Autos Totalschaden! 1000-Tonnen-Güterzüge kollidieren
Top
Neue Hinweise zu Cäciele! Ihre Mutter wusste von Beziehung
Top
"Niemand hat mir geholfen": Schwangere Bonnie bricht auf Flughafen zusammen
Top
So gespalten sind die Deutschen beim Thema Diesel-Fahrverbot
Top
17.519

Arroganz-Anfall! Hartmann und K-Block kritisieren die Erfolgsfans

Dresden - Seit Monaten Spitzenreiter und dennoch Pfiffe? Am Sonntag zeigte sich bei Dynamo, dass die Ansprüche der Fans genauso rasant nach oben gegangen sind, wie die Formkurve der Mannschaft seit dem letzten Sommer. Den Spielern und dem K-Block gefällt das gar nicht.

Mittelfeldspieler Marco Hartmann.
Mittelfeldspieler Marco Hartmann.

Von Tina Hofmann

Dresden - Zehn Punkte Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz, Jubel, Trubel, Heiterkeit? Denkste! Denn bei Dynamo ist seit Sonntag eine Anspruchsdebatte entfacht!

Der Grund: Nach dem 0:1-Rückstand am Sonntag gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen in der 16. Minute gab ein einen Arroganz-Anfall einiger "Erfolgsfans", die begannen, die Mannschaft auszupfeifen!

Die Spieler und die Anhänger im K-Block haben dafür überhaupt kein Verständnis! Mittelfeldspieler Marco Hartmann machte seinem Ärger bereits kurz nach der Partie bei Dynamo-TV Luft:

"So, wie wir uns immer wieder in den Kopf rufen müssen, wo wir herkommen, was wir können, wir spielen gerade dritte Liga, so sollten das andere auch tun. Einige denken, wir sind schon wieder erste Liga, nur weil wir mal zehn Punkte Vorsprung haben."

Die Fans diskutieren, nachdem Anhänger die eigene Mannschaft ausgepfiffen hatten.
Die Fans diskutieren, nachdem Anhänger die eigene Mannschaft ausgepfiffen hatten.

Doch damit nicht genug. Hartmann weiter: "Wir müssen ganz, ganz ruhig bleiben und für jedes Spiel arbeiten. Man muss in jedes Spiel erst einmal reinkommen und wenn es im Pokal gegen Auerbach ist. Deswegen wünsche ich mir von jedem einzelnen auf der Tribüne ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl."

Das war mehr als deutlich! Zudem verwies der 27-Jährige auf Zweitliga-Zeiten, in denen sich die Mannschaft seiner Meinung nach von den Gefühlsäußerungen der Fans anstecken ließ. Dies sei jetzt aber glücklicherweise anders.

Am Montag meldeten sich dann die Anhänger aus dem K-Block mit ebenfalls ganz klaren Worten auf ihrer Facebook-Seite zu Wort.

Zunächst wird emotional auf "sorgenvolle und graue Jahre in Liga3" sowie die schwere Zeit "mit dem wohl charakterlich miserabelsten Kader der Vereinsgeschichte" in der Zweitliga-Abstiegssaison 2013/14 hingewiesen. Anschließend auf die Erfolgssgeschichte dieser Saison, nicht nur sportlich und menschlich, sondern auch finanziell.

Kapitän Michael Hefele versucht die Diskussionen um Pfiffe gegen Dynamo zu beruhigen.
Kapitän Michael Hefele versucht die Diskussionen um Pfiffe gegen Dynamo zu beruhigen.

Doch dann kommt's: "Das aktuelle „Highlight“ dieser Entwicklung musste man nun am Sonntag gegen Bremen II ertragen, als nach nicht mal 20 (!) Minuten ein paar Fußballexperten meinten, die Mannschaft auspfeifen zu müssen. Peinlich!", heißt es auf der Seite.

Kritisiert werden in den folgenden Zeilen auch die Undankbarkeit für die bisherigen Leistungen der Mannschaft und die Fans, die bereits vor der Halbzeitpause von ihren Sitzen aufspringen, um sich einen Vorsprung am Getränkestand zu verschaffen.

"Wir appellieren an alle, sich doch mal darüber Gedanken zu machen, denn so geht ein herausragendes Merkmal des 'Mythos Dynamo', nämlich dass wir immer noch ein bisschen anders sind, verloren und wir reihen uns in die Fußballkonsumentenschaft ein, welche nur bespasst werden will", richten sich die Worte dann an die Fans.

Unter dem Post wird bereits kontrovers diskutiert. Einige sehen den Fluch der guten Tat, mit der Dynamo sich die Erfolgsfans selbst ins Haus geholt habe. Einige kritisieren, die Stimmung sei seit der guten Ergebnisse schlechter geworden.

Kapitän Michael Hefele nahm es mit Humor: "Naja, heute ist ja Valentinstag. Ich kann die Jungs im Block verstehen, dass die Gefühle bei dem einen oder anderen durchgegangen sind. Ich kann verstehen, dass sie ein 5:0 sehen wollen. Aber das ist nicht so einfach. Werder Bremen II ist ein guter Gegner. Unterm Strich zählt nur, dass wir die drei Punkte am Wochenende holen. Es zählt nicht, dass wir 8:0 oder 10:0 gewinnen", macht der Innenverteidiger klar.

Am Ende ließ Dynamo mit den zwei Toren zum Sieg die Pfiffe verstummen und der eine oder andere, der 70 Minuten zuvor noch seinen Unmut geäußert hatte, stand dann wohl zufrieden auf seinem Platz und applaudierte der Mannschaft, oder hüpfte sogar fröhlich beim Feiern der Mannschaft mit.

Die Facebook-Seite "K-Block Dynamo" startete die Fan-Diskussion.
Die Facebook-Seite "K-Block Dynamo" startete die Fan-Diskussion.

Fotos:

Mit Auto auf Ex zugerast: Wo steckt dieser Psycho-Ausbrecher?
Top
So will der Opel-Chef die Deutschen Werke retten
Top
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.121
Anzeige
23-jähriger Autofahrer crasht in Lastwagen und überschlägt sich
Neu
Jugendliche klauen Auto und rasen damit quer durch Deutschland
Neu
Schulbus stößt mit Auto zusammen und kracht gegen Hauswand: Mehrere Kinder verletzt
Neu
Vermögenssteuer? So will die Linke kostenlosen ÖPNV finanzieren
Neu
Umstrittener Aufnäher auf SEK-Uniform: LKA straft Beamten ab
Neu
150 Gaffer stören Rettungskräfte, die eingeklemmte Frau befreien wollen
Neu
Kopfhörer in den Ohren geschmolzen: Schülerin (17) stirbt mit Handy in der hand
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.281
Anzeige
Streit geht weiter: Brinkmann holt zum Gegenschlag aus
Neu
Verurteilter Mörder geflohen! Wenn ihr diesen Mann seht, ruft schnell die Polizei!
Neu
Sila Sahin ist schwanger und schockt mit Geständnis
Neu
Fitnessmodel will einfachen Sit-Up machen und ist plötzlich gelähmt
Neu
Mitten in Deutschland! Imam betet vor Kindern für Sieg der türkischen Armee
Neu
Nach Zyklon: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten!
Neu
Sind die Tschechischen Industrie-Abgase krebserregend?
Neu
Lollapalooza 2018: Auf diese Stars können wir uns freuen
Neu
Hat er sich wieder nackt gemacht? Flitzer-Legende muss in den Knast
Neu
Er soll mehrere Kinder missbraucht haben: Mutmaßlicher Sex-Täter weiter auf der Flucht!
Neu
Polizei genervt: Fast-Food-Kunden besetzen Notruf-Hotline
Neu
Sie versuchten einen Obdachlosen anzuzünden: Jetzt stehen sie wieder vor Gericht
Neu
Mit Kuppel und Minarett: Hier sorgt ein Moschee-Neubau für Zoff!
1.704
Getöteter Polizist in Köln: Verdächtiger aus U-Haft entlassen!
1.343
Update
Warum verzichten so viele private Flüchtlings-Helfer auf Geld vom Staat?
852
Mann soll Opfer mit Samurai-Schwert auf Kindergeburtstag getötet haben!
1.079
Mann mischt schwangerer Freundin Abtreibungsmittel ins Essen
2.184
6 Gewürze für Wärme, Happiness und Gesundheit
393
Rechte Internet-Trolle manipulierten gezielt Wahlkampf
1.016
Vorsicht: Diese Geldscheine könnten gefälscht sein!
81
Während Nahles durchs Land hetzt, sitzt Kevin bei Maischberger
1.532
40 Festnahmen! Polizei zerschlägt Pädophilenring
1.092
Warum hält ein Mann mehr als 200 Schlangen in seiner eigenen Wohnung?
894
Neuer Abschiebeflug nach Afghanistan
1.434
Sila Sahin bereits in Norwegen! Wandert der Ex-GZSZ-Star wirklich aus?
541
Sachsen bekommt 58 Mio. Euro aus der alten DDR-Staatskasse
772
Vollsperrung! Laster kippt auf Autobahn um und verteilt Fleisch auf Fahrbahn
849
Mehrere Verletzte! 33-Jähriger kracht frontal in Mercedes
627
Ehepaar bekommt seinen bestellten Neuwagen einfach nicht
805
Leere Tanzfläche, statt volles Haus: Tina Yorks erstes Konzert nach dem Dschungel
1.413
Drogenhandel an Flussufer endet mit Kopfschuss
2.210
So bunt geht es jetzt bei Dr. Oetker zu
66
Deutscher Skifahrer (25) in Gletscherspalte tödlich verunglückt
1.984
Achtung! Dieses Produkt solltet Ihr schnellst möglich zurückgeben
1.042
Liebevolle Trauer um LKA-Polizisten: Freunde sammeln für Beerdigung
6.516
Asylbewerber zerschlägt Zellen-Einrichtung
3.086
Vier Verletzte! Kaputter Reifen verursacht schlimmen Crash
561
Mann bekommt nach geschwänztem Gerichtstermin so richtig Ärger
247
Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, doch vom Fahrer fehlt jede Spur
3.541