Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

Neu

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

Neu

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

Neu

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

5.286
Anzeige
12.725

Historisches Ereignis! Dynamo zahlt letzte Kölmel-Rate

Am Montag hat die SG Dynamo Dresden die letzte Rate an Dr. Michael Kölmel überwiesen und damit das bei ihm über Jahre bestehende Darlehen komplett zurückgezahlt. Dynamo ist damit offiziell schuldenfrei. 

Von Tina Hofmann

An Dr. Michael Kölmel zahlte Dynamo am Montag die letzte Rate.
An Dr. Michael Kölmel zahlte Dynamo am Montag die letzte Rate.

Dresden - Wunderbare Nachrichten von Dynamo: Der Verein hat am Montag die letzte Rate in Höhe von 1,1 Milionen Euro an Dr. Michael Kölmel gezahlt.

Damit hat der Klub nach 17 Jahren erstmalig keine Verpflichtungen gegenüber Kölmel, der Dynamo damals in einer finanziellen Schieflage mit einem Darlehen und weiterhin über die Jahre immer wieder geholfen hatte. 

In den letzten zwei Jahren hat Dynamo damit rund 8 Millionen Euro abbezahlt. Elementar wichtig ist, dass Dynamo nun ab dem 1. Juli 2017 die von der DFL ausgeschütteten Fernsehgelder komplett behalten kann. Bislang war Kölmel prozentual daran beteiligt. 

"Die Sportgemeinschaft hat den mit Dr. Kölmel vereinbarten Tilgungsplan vollständig umgesetzt. Bereits Anfang Juli 2016 wurde die vorletzte Rate von rund 800.000 Euro geleistet, seit April 2015 hat der Verein die bestehenden Verbindlichkeiten in vollem Umfang abgetragen", erklärt Dynamos Geschäftsführer Michael Born. 

Born bedankte sich ganz offiziell bei Kölmel, da dieser sich "zu jeder Zeit, auch in schweren Zeiten, als zuverlässiger Partner des Vereins erwiesen" hat.

Kölmel in den 90er Jahren bei Dynamo (l.) und die beiden Geschäftsführer von Dynamo, Ralf Minge (Mitte) und Michael Born. 
Kölmel in den 90er Jahren bei Dynamo (l.) und die beiden Geschäftsführer von Dynamo, Ralf Minge (Mitte) und Michael Born. 

Der kaufmännische Geschäftsführer weiß, dass es ein Meilenstein für Dynamo ist und mahnt: "Unser Auftrag ist es, die Zukunft der SGD auf dieser stabilen Basis zu gestalten und dabei immer die wirtschaftliche Vernunft im Auge zu behalten."

Natürlich ist auch Sportgeschäftsführer Ralf Minge erleichtert, dass Dynamo diesen großen Schritt gehen konnte. "Die Entschuldung des Vereins ist das Werk von Vielen. Mit großem Stolz kann die Sportgemeinschaft auf einen unglaublichen Zusammenhalt zurückblicken. Mitglieder, Fans, Partner, Sponsoren und die Stadt Dresden haben diesen Kraftakt alle gemeinsam vollbracht. Besonders nennen möchte ich Robby Nitzsche mit seiner Faninitiative ‚Schuldentilgung‘ und Jens Jeremies mit seinem Einsatz für das Freundschaftsspiel gegen den FC Bayern", erklärt Minge.

Bayern München war im August 2015 im Rahmen der Schuldentilgung ohne Antrittsgage nach Dresden gekommen, allein diese Partie brachte 1,25 Millionen Euro ein. Die Faninitiative "Schuldentilgung" sammelte 130.000 Euro. Daraufhin verdoppelte Kölmel diese Summe und erließ Dynamo insgesamt 250.000 Euro der Darlehenssumme.

Zudem beschlossen und zahlten die Mitglieder in den zwei abgelaufenen Geschäftsjahren eine Sonderumlage, mit der 2,2 Millionen Euro zusammenkamen.

"Dynamo Dresden hat seit Beginn der Zusammenarbeit sehr bewegte, ereignisreiche Jahre erlebt. Entsprechend emotional und niemals langweilig war diese Partnerschaft auch für mich persönlich. Ich habe mein Engagement bei Dynamo aber niemals bereut. Im Gegenteil – in den letzten knapp zwei Jahrzehnten ist eine besondere Verbundenheit zu diesem einzigartigen Verein gewachsen. Zugleich hatte ich immer festes Vertrauen darauf, dass es der Sportgemeinschaft Dynamo Dresden gelingen würde, die Darlehen zurückzuzahlen. Das große Potenzial des Vereins war auch und gerade in den schwierigen Jahren zu Beginn der Zusammenarbeit deutlich spürbar. Ich wünsche Dynamo Dresden, dass es den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiter beschreitet. Ganz sicher werde ich die Geschicke des Vereins auch künftig intensiv verfolgen. Deshalb freue ich mich, dass mir die Verantwortlichen der SGD signalisiert haben, jederzeit ein gern gesehener Gast in Dresden zu sein", sagt Kölmel selbst.

Für Dynamo ist der 22. August damit ein großer Meilenstein in der Vereinsgeschichte. 

Fotos: Imago, Lutz Hentschel

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

Neu

12-Jährige von Schule suspendiert, weil sie angeblich Sex-Toys verkaufte

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.649
Anzeige

Vater von Todespilot Andreas Lubitz: "Unser Sohn war nicht depressiv!"

Neu

Neue Regel: Bundestag will die AfD austricksen

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.422
Anzeige

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

Neu

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

Neu

Nach Interview: Ich habe nicht mit dieser Reaktionswelle gerechnet

1.890

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

2.247

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

9.270

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.678
Anzeige

Diesen Song haben Stereoact gecovert

2.947

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

2.569

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

1.880
Anzeige

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

3.110

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

2.763

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

337

Sprit ging aus: Frau kämpft fünf Tage in Wüste ums Überleben

2.721

Gaspreisen den totalen Krieg: Irrer Stromanbieter wirbt mit Naziparolen

3.856

Teenager schießt auf 14-Jährige, weil sie ihn bei Snapchat nervt

2.111

So bewegend trauern die Frau und der HSV um den toten Timo Kraus

9.144

Drogen, Klauen, Haftbefehl: Polizei schnappt Mega-Verbrecher

3.189

Waffennarr lagerte Kriegsmunition: LKA sucht noch fehlende Knarren

1.655

Darum verteilt ein Kino Kotztüten

4.397

Timo S. von "Gruppe Freital" wollte Justin S. im Knast vermöbeln lassen

5.396

Zwei weitere Festnahmen nach Londoner Terror-Anschlag

430

"Earth Hour": Eine Stunde Licht aus für den guten Zweck

788

Bei Familienbesuch verhaftet: Vater muss Tochter "freikaufen"

5.031

Neue Studie zeigt: Die Pille schützt vor einigen Krebsarten

1.602

Verzweifelte Suche: Ihr Mann verscherbelte ihr Hochzeitskleid

2.420

Schreckliches Video zeigt, wie Andreea (29) beim Anschlag in London in die Themse stürzt

9.089

Nach dem Terroranschlag in London bekommt die Polizei diesen Brief

5.135

Diese beiden Feuerwehrmänner retten dem Hund auf unglaubliche Weise das Leben

1.890

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

2.917

Bundestag beschließt umstrittene Änderungen für Pkw-Maut

2.392
Update

Leipziger Anwalt macht Petry die Spitzenkanidatur streitig

3.076

Nackt-Alarm bei GNTM: Die Models lassen die Hüllen fallen

5.939

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

1.960

Muslima weigert sich, Männer zu waschen - Kündigung!

19.972

Chrissy Teigen lässt ihre Brüste sprechen

7.343

Der sexy Millionär tanzt wieder - doch etwas macht stutzig

5.114

Ungewöhnlich: Maskierter geht in Latex-Anzug shoppen

5.295

Ekel-Bilder und Sex-Artikel! Was war auf der Facebook-Seite der Geissens los?

6.482

Deutscher Riese greift in Brasilien Frauen an

6.857

Fans entsetzt wegen Helenes neuer Single

20.964

Nächster "Promi-Dinner"-Zoff: Hanka mal wieder sauer

5.321

Gruselig! Explosionsgefahr - hier brodelt's unter der Erde

6.948

Es ging eigentlich um "nichts"! Trotzdem SEK-Einsatz

3.073

Ausgebremst! Mann attackiert Frau mit Pfefferspray auf Autobahn

2.584

Er raste über Einkaufsviertel: Polizei stoppt möglichen Attentäter

3.546

Versuchter Mord! Streit zwischen mehreren Männern eskaliert

1.981

So gekonnt geht eine Pizza-Kette mit einer unverschämten Bestellung um

9.342

Künstlerin-Mord: SEK überwältigte den falschen Mann

2.453

Mysteriös: Mann klaut Auto seiner Ex und stirbt

7.494