Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

TOP

Hat Kim Kardashian hier wirklich keinen Slip angezogen?

TOP

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

NEU

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
15.879

Muss es bei Dynamo mal wieder intern knallen?

Das ist hart: Nach der Niederlage am Vorabend und einer nächtlichen Busfahrt mussten die Dynamo-Kicker am Samstag noch vor Sonnenaufgang im DDV-Stadion zum Auslaufen ran.

Von Thomas Schmidt

Stürmer Stefan Kutsche kritisierte ganz offen die Leistung der eigenen Mannschaft.
Stürmer Stefan Kutsche kritisierte ganz offen die Leistung der eigenen Mannschaft.

Dresden - Samstagmorgen ging im DDV-Stadion das Flutlicht an.

Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus hatte nach der mehr als sechsstündigen Busfahrt von Sandhausen durch nächtliche Staus und quer durch Deutschland noch das Auslaufen vorm Sonnenaufgang angesetzt. Dabei galt es vordergründig, die Muskeln zu lockern.

Die Köpfe frei zu bekommen, dafür bedarf es mehr als nur ein paar Läufchen. Das 0:2 sitzt tief. Immerhin: Die Dynamo-Profis wussten, welche Leistung sie abgeliefert hatten.

Selbstkritisch gingen sie mit dem Auftritt im Badischen um - und gelobten Besserung.

Stürmer Stefan Kutschke brachte das Manko der diesmal in Weinrot-Weiß aufgelaufenen Schwarz-Gelben vor allem in der ersten Halbzeit auf den Punkt: "Wir wussten, mit welch körperlicher Präsenz und Robustheit Sandhausen auftritt und haben es trotzdem versäumt, genauso gegenzuhalten. In Sachen Mentalität war der Gegner der Topfavorit und wir einfach nur unteres Mittelfeld. Wir haben die Zweikämpfe nicht entschlossen genug geführt, jeder zweite Ball landete beim Gegner."

Marco Hartmann nahm im Anschluss kein Blatt vor den Mund.
Marco Hartmann nahm im Anschluss kein Blatt vor den Mund.

Erst nach dem Wechsel gab’s zwei gute Chancen, auch Kutschke hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß: 

"Wir wussten: Wenn wir das 2:1 machen, ist noch genügend Zeit - auch mit unseren Fans im Rücken. Aber es ist eben nicht gefallen."

Kapitän Marco Hartmann sah das genauso: "Sandhausen war vor allem im Zentrum brutal stark in den Zweikämpfen und hat defensiv wenig zugelassen. Da muss man dann die zwei Dinger, die wir in der zweiten Halbzeit hatten, verwandeln, wenn wir hier etwas mitnehmen wollen."

Auch dem großen Blonden war klar, dass die Partie in der Anfangsphase verloren wurde: "Wie schon gegen Aue und Kaiserslautern haben wir einen Doppelschlag kassiert, den wir nicht so schnell weggesteckt haben. Das gilt es, in Zukunft zu vermeiden, sonst wird's schwer mit dem Punkten."

Dabei setzt Hartmann auch auf intensive Trainings-Einheiten in der zweiwöchigen Länderspiel-Pause - vor allem verbal: "Es muss endlich wieder knistern und vielleicht auch mal knallen. Dafür war ja in letzter Zeit kaum Gelegenheit bei den vielen Spielen. Wir haben heute alle mit drin gesteckt und müssen das auch ehrlich ansprechen.

Wir werden uns die Meinung sagen und keiner darf sich dabei in die Tasche lügen."

Fotos: imago/Jan Hübner

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

NEU

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

NEU

Ehepaar verunglückt mit Auto: Mann tot, Frau schwer verletzt

3.207

Security der Deutschen Bahn schlägt Fahrgast bewusstlos

4.068

Wird die NPD verboten? Heute fällt das historische Urteil

2.468

DRK fordert winterfeste Unterkünfte für Flüchtlinge in Griechenland

864

Eisregen! Brummi auf A4 bei Nossen verunglückt

5.384

Boxenluderei? Gina-Lisa klebt an Honeys Lippen

6.229

Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst

1.436

Welches riesige Monster stapft hier aus dem Gebüsch?

6.133

Alles nur gespielt? Wie echt sind Hankas Zwänge?

7.128

Darum solltet Ihr besser Sex am Morgen haben!

9.975

Vollzug! Padadopoulos verlässt RB in Richtung Norden

2.410

Wie flink ist die denn? Katze entzaubert Hütchenspieler

2.929

Bei Lufthansa gibt's bald auch WLAN für kurze Strecken

535

Grünen-Chefin denkt trotz Hasswelle nicht an Rücktritt

2.906

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

1.327

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

5.839

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

2.980

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

11.454

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

3.792

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

2.379

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

18.424

Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

7.072

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

9.237

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

3.612

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

7.959

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

3.824

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

5.338

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

6.995

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

6.019

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

527

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

6.087

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

7.617

So wünscht sich Cathy Lugner ihren neuen Traummann

6.510

Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

5.159

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

3.510

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

169

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

4.092

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

6.295

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

3.355