Heute startet Dynamo ins geplante Aufstiegsjahr

Trainer Uwe Neuhaus wird am Sonntag seine Spieler in der Kälte empfangen.
Trainer Uwe Neuhaus wird am Sonntag seine Spieler in der Kälte empfangen.

Von Dirk Löpelt

Dresden - Am Sonntagmorgen, Punkt zehn Uhr, startet Dynamo ins Fußballjahr 2016. Trainer und Geschäftsführer werden die Mannschaft noch einmal in kurzen Ansprachen aufs große Ziel einschwören. Und das heißt natürlich Aufstieg!

Mit elf Punkten Vorsprung ist Dynamo in die Winterpause gegangen - ein wirklich komfortables Polster. Doch Uwe Neuhaus betonte noch einmal ausdrücklich: „Wir haben noch nichts erreicht!“

Ein Blick in die Historie der 3. Liga betätigt, dass die Schwarz-Gelben richtig Gas geben müssen, um am Ende im sicheren Aufstiegshafen anzulegen. In der Saison 2011/12 reichten zwar nur 64 Punkte, um als Zweiter einen der direkten Qualifikationsplätze für die 2. Liga zu erreichen.

Zwei Jahre später musste man aber schlappe 79 Zähler auf dem Konto haben - damals lieferten sich Heidenheim und RB Leipzig ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

So oder so: In den ausstehenden 17 Partien darf sich Dynamo keine (längere) Schwächephase erlauben. Die Gefahr eines Einbruchs wie im Vorjahr sieht Neuhaus so nicht, weil diesmal die Chemie in der Truppe tatsächlich stimme:

„Wir haben in der Mannschaft viele gute Typen und einige erfahrene Spieler, die vorangehen, regulierend einwirken und den Takt vorgeben.“

Marvin Stefaniak, Pascal Testroet und Justin Eilers (v.l.) wollen dieses Jahr den Aufstieg klarmachen.
Marvin Stefaniak, Pascal Testroet und Justin Eilers (v.l.) wollen dieses Jahr den Aufstieg klarmachen.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0