Zwei Stunden Training! Dynamo legt knallhart los

Trainer Uwe Neuhaus im Gespräch mit den Fans.
Trainer Uwe Neuhaus im Gespräch mit den Fans.

Von Dirk Löpelt und Tina Hofmann

Dresden - Er hat gleich ihre Füße glühen lassen! Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus kannte zum Trainingsauftakt im neuen Jahr am Sonntag keine Gnade und legte knüppelhart los.

Punkt 10 Uhr versammelte sich die Mannschaft geschlossen in der Kabine, der Coach und Sportdirektor Ralf Minge hielten kurze Ansprachen.

Anschließend ging es zu einer Stabilisierungseinheit in den VIP-Raum des Stadions, ehe Neuhaus die 28 Mann über den Rasen im Großen Garten jagte.

Mit dabei auch Torwart Patrick Wiegers, der nach seinen zwei Knieoperationen schon einige Tage zuvor mit Co-Trainer Peter Nemeth wieder ins Training eingestiegen war.

Die Ergebnisse auf der Waage machten deutlich, dass die Mannschaft für die Mission Aufstieg bis in die Haarspitzen motiviert ist, denn von zu vielen Pfunden keine Spur. Einige Spieler haben über die Feiertage sogar abgenommen!

Alle Mann an Bord: Mit 28 Spielern startete Dynamo am Sonntag in die Vorbereitung.
Alle Mann an Bord: Mit 28 Spielern startete Dynamo am Sonntag in die Vorbereitung.

Am Nachmittag bittet der Coach seine Spieler dann zur zweiten Einheit und so geht es bis zum kommenden Freitag auch munter weiter.

Jeden Tag wird zwei Mal geschwitzt, am 7. Januar geht es dann abends mit dem Bus nach Berlin. Am Freitag um 6.30 Uhr hebt der Flieger in Berlin-Schönefeld in Richtung Marbella/Spanien ab, wo sich die Schwarz-Gelben auf den Rest der Rückrunde weiter vorbereiten.

Fix sind dabei schon die Testspiele gegen Bundesligist FC Augsburg mit Ex-Dynamo Alexander Esswein am 13. Januar (16 Uhr) und gegen den belgischen Erstligisten SV Zulte Waregem (Tag und Ort noch offen).

Am 23. Januar startet Dynamo dann im Ostderby bei Rot-Weiß Erfurt (mit Neu-Trainer Stefan Krämer) wieder seinen Beutezug durch die Liga - mit dem ganz klaren Ziel: Aufstieg 2016!

Bei diesem Trainingsprogramm dürfte es trotz der kurzen Zeit an intensiver Vorbereitung nicht mangeln! Im ersten Heimspiel des neuen Jahres empfängt das Neuhaus-Team dann am 30. Januar den 1. FSV Mainz 05 II.

Der Spaß kam trotz der ersten harten Einheit nicht zu kurz.
Der Spaß kam trotz der ersten harten Einheit nicht zu kurz.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0