Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

Die Brücke und der Fernsehturm stehen definitiv nicht in Dresden. 
Die Brücke und der Fernsehturm stehen definitiv nicht in Dresden.  © screenshot/amazon

Dresden - Na, heute schon ein Türchen am Dynamo-Weihnachtskalender geöffnet? Ja? Dann solltet Ihr morgen mal genauer hinsehen. Denn auf dem Adventskalender der SGD hat sich ein kleiner, aber feiner Fehler eingeschlichen. 

Denn was ist denn da auf der Skyline von Dresden zu sehen? Definitiv eine Brücke und ein Fernsehturm, die nicht in Elbflorenz stehen. 

Dem Fanshop fiel der Fehler auf, doch zu spät: "Wir haben den Kalender von "Fanshop Sweets" bezogen, die für zahlreiche Bundesligisten und Zweitligisten Fanartikel herstellen und direkt vertreiben. Dort ist der Fehler offenbar unterlaufen. Das ist in der Produktion leider an uns vorbeigegangen. Den Kalender gab es auch bei uns im Fanshop, er war bereits am 26. November ausverkauft und lief am besten von allen bisherigen Adventskalendern, die wir hatten. Bei zukünftigen Aufträgen werden wir die Produktion ausführlich überwachen", sagt Fanshop-Geschäftsführer Felix Lorenz. 

Die Agentur will den Schwarzen Peter dem Fanshop zuschieben. Sicher ist der Fehler in der Abnahme durch die Lappen gegangen, doch wie kommt so ein Bild denn bitte überhaupt auf den Kalender. 

Auffällig: Gibt man bei Google als Suchbegriff Skyline Dresden ein, dann taucht das falsche Motiv mehrfach auf. 
Auffällig: Gibt man bei Google als Suchbegriff Skyline Dresden ein, dann taucht das falsche Motiv mehrfach auf.  © screenshot/google

Christian Thoben, Geschäftsführer von Fanshop Sweets, hat folgende Erklärung: "Der Kalender wurde von einer Grafikerin gestaltet. Dort ist es offenbar zu dem Fehler gekommen. Offenbar ist das ein Motiv reingerutscht, das vor zwei Jahren in ähnlicher Weise bei einem anderen Kalender verwendet wurde. Aber Dynamo hat den Kalender ja so abgenommen", sagt er.

Ob die Grafikerin wirklich zwei Motive miteinander vermischt hat, darf zumindest hinterfragt werden, denn wenn man "Skyline Dresden" bei Google eingibt, dann kommt genau das falsche Motiv, das auf den Kalendern zu sehen ist.

In diversen Onlineshops wie wandtattoo.de und FOILeshop wird das Motiv zudem als Poster angegeben. TAG24 ging der Frage nach, wo das Motiv in beiden Fällen herstammt.

Offenbar wurde es von Fotolia, einem Anbieter von Adobe angeboten, bei dem User ihre eigenen Fotos einstellen und zum Verkauf anbieten können. In diesem Falls stammt das Motiv von User "JiSign".

Der hat sich dann offenbar mächtig vertan. Denn die Brücke ähnelt der Rheinkniebrücke Düsseldorf, der angebliche Dresdner Fernsehturm dem Europaturm in Frankfurt.

Die Dynamo-Fans wird es kaum stören, das Logo auf dem Kalender ist einwandfrei und so erfolgreich wie sich ihre Lieblinge bislang durch die Saison spielen, kann man eine solche Panne auf dem Weihnachtskalender sicher verkraften. 

Die Firma, die den Dynamo-Weihnachtskalender gestaltet hat, designte auch einen für Borussia Mönchengladbach. Der hat die gleiche weihnachtliche Vorlage, aber das Stadion im Hintergrund. 
Die Firma, die den Dynamo-Weihnachtskalender gestaltet hat, designte auch einen für Borussia Mönchengladbach. Der hat die gleiche weihnachtliche Vorlage, aber das Stadion im Hintergrund.  © screenshot/amazon

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0