Vom FC St. Pauli nach Dresden! Dynamo holt Sören Gonther

Sören Gonther (l.) im Kopfball-Duell mit SGD-Stürmer Stefan Kutschke.
Sören Gonther (l.) im Kopfball-Duell mit SGD-Stürmer Stefan Kutschke.

Dresden - Jetzt geht es bei Dynamo Schlag auf Schlag! Nachdem der Verein am Donnerstagnachmittag die Verpflichtung von Sascha Horvath (TAG24 berichtete) bekanntgab, vermeldeten die Dresdner wenig später die erste Neuverpflichtung für die Defensive.

Vom Zweitligisten FC St. Pauli wechselt Sören Gonther nach Dresden. Der 30-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

"Sören war beim SC Paderborn und beim FC St. Pauli in der 2. Bundesliga über viele Jahre Führungsspieler und bringt eine gehörige Portion Erfahrung mit", ist Dynamos Sportdirektor Ralf Minge von den Vorzügen des erfahrenen Defensivspielers angetan.

Auch der Innenverteidiger freut sich auf seine neue Aufgabe.

"Dynamo Dresden ist ein geiler Verein mit viel Tradition und überragenden Fans. Spiele in Dresden waren immer etwas Besonderes. Dynamo hat als Aufsteiger eine beeindruckende Runde gespielt, und ich möchte dazu beitragen, dass wir nächste Saison daran gemeinsam anknüpfen", sagte Gonther nach seiner Vertragsunterschrift.

Für den FC St. Pauli lief der 30-Jährige bereits als Kapitän auf.
Für den FC St. Pauli lief der 30-Jährige bereits als Kapitän auf.

Für Dynamo wird der Abwehrspieler mit der Rückennummer 26 auflaufen. In der Spielzeit 2016/2017 kam der 1,86 Meter große Innenverteidiger für den Hamburger Zweitligisten in der Liga 22-mal zum Einsatz.

Im DFB-Pokal-Erstrundenspiel von St. Pauli beim VfB Lübeck (Endstand 0:3), erzielte er sogar ein Tor.

Insgesamt kommt Gonther, der bei St. Pauli zum Führungsspieler reifte und auch als Mannschaftskapitän auflief, auf 179 Zweitligaspiele, in denen er sieben Tore und sechs Vorlagen erzielte.

Auch gegen Dynamo war Gonther schon erfolgreich. Im August 2011 traf der Defensivmann nach einem Eckstoß per Kopf zum Führungstreffer für den SC Paderborn.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0