Rekordtransfer! Douglas Costa verlässt den FC Bayern endgültig

München - Der FC Bayern München kann sich über hohe Einnahmen freuen. Douglas Costa verlässt den Deutschen Rekordmeister laut der Sport Bild endgültig und wechselt zu Juventus Turin.

Douglas Costa (r.), hier im Duell mit Barcelonas Sergio Busquets.
Douglas Costa (r.), hier im Duell mit Barcelonas Sergio Busquets.  © DPA

Die Münchner können sich über die stolze Ablösesumme von 46 Millionen Euro freuen. Damit ist der brasilianische Nationalspieler der teuerste Abgang in der Geschichte des FCB.

Zuvor hatte der amtierende Deutsche Meister für Toni Kroos (2014 zu Real Madrid) und Owen Hargreaves (2007 zu Manchester United) jeweils 25 Millionen Euro kassiert.

Der 27-Jährige war im Sommer 2015 vom ukrainischen Spitzenklub Schachtjor Donezk für 30 Millionen Euro an die Isar gewechselt und hatte in seiner ersten Saison in wettbewerbsübergreifend 43 Spielen sieben Mal getroffen und 18 Tore vorbereitet. Die folgende Saison sorgte dafür, dass Costa seinen Wechsel forcierte, weil er kein unumstrittener Stammspieler mehr bei den Bayern war und "nur" noch in 34 Begegnungen auf dem Platz stand, dabei aber 16 Torbeteiligungen vorweisen konnte.

Also griff Juve zu, wo der pfeilschnelle Flügelflitzer in der gerade abgelaufenen Spielzeit 47 Spiele absolvierte, sechs Tore erzielte und 14 Treffer vorbereitete.

Genug für die Turiner Verantwortlichen, die Costa nun fest unter Vertrag nahmen, was Karl-Heinz Rummenigge schon im November 2017 prophezeit hatte.

Juves Geschäftsführer Giuseppe Marotta bestätigte neben dem Transfer auch das Interesse am deutschen Nationalspieler Emre Can vom FC Liverpool.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0