Das ist Aues Erfolgsbank

Julian Riedel und Louis Samson verhalten sich trotz geringer Einsatzzeiten vorbildlich.
Julian Riedel und Louis Samson verhalten sich trotz geringer Einsatzzeiten vorbildlich.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Als Aue am späten am Abend des 23. Oktober des Bremer Weserstadion verließ, kam erstmals in der Saison schlechte Stimmung auf. Es kriselte leicht. Das 0:4 bei den Werder-Bubis war eine Klatsche - und ein Weckruf.

Zwölf Spiele und vier Monate später ist alles in Butter. Der FCE war nach Bremen Neunter mit 20 Punkten und 8:10 Toren. Jetzt ist die Dotchev-Truppe seit Wochen Zweiter, hat nun 46 Punkte und 23:14 Tore.

26 Zähler in zwölf Partien bei einer Tordifferenz von 15:4. Das kann man dann getrost eine gefestigte Mannschaft nennen. Es ist ein Team!

Festzumachen ist das auch an zwei Kickern, die wohl fast überall Stammspieler wären, aber in Aue derzeit nur Ersatz sind: Louis Samson und Julian Riedel. Sie murren nicht, sie stänkern nicht, sie sind da, wenn sie spielen dürfen.

Louis Samson und Julian Riedel (2. und 3.v.r.) sitzen öfter auf der Bank, doch wenn sie gebraucht werden, dann sind sie da.
Louis Samson und Julian Riedel (2. und 3.v.r.) sitzen öfter auf der Bank, doch wenn sie gebraucht werden, dann sind sie da.

Riedel vertrat in Aalen den gesperrten Adam Susac und eine Woche später gegen Würzburg den gesperrten Steve Breitkreuz - beide Male fehlerfrei. In Rostock saß er bis zur 90. draußen, weil das etatmäßige Abwehr-Duo wieder „frei“ war. Dafür durfte Samson ran, weil Philipp Riese mit fünf Gelben daheim blieb. Just in Bremen stand Samson letztmals in der Startelf.

Auch er machte bei Hansa einen coolen Job und stellte nach der Partie keinerlei Ansprüche: „Klar habe ich lange nicht von Beginn an gespielt, aber wenn ich reinkam, war ich da. Das wünscht sich doch der Trainer. Wenn ich gebraucht werde, versuche ich mein Bestes zu geben.“

Schon vor der Partie in Rostock darauf angesprochen, wiederholte Pavel Dotchev in Bezug auf Julian Riedel ein Wort dreimal: „Wichtig, wichtig, wichtig!“

Der Coach ergänzte: „Er ist ist ein fantastischer Junge, auf ihn kann ich mich verlassen.“ Wie auf Samson und die anderen Reservisten auch. Wenn sie gebraucht werden, machen sie ihr Ding!

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0