Massive Pyro: Spiel in Aue unterbrochen

Im Block der Cottbuser brannte es lichterloh.
Im Block der Cottbuser brannte es lichterloh.

Aue - Aufgrund einer heftigen Pyroshow von Fans von Energie Cottbus musste am Freitagabend die Drittliga-Partie von Erzgebirge Aue gegen den Gegner aus der Lausitz unterbrochen werden.

In der 50. Minute hatten die Fans beim Stand von 1:0 für die Erzgebirger massiv Pyrotechnik und Rauchbomben im Block gezündet.

Schiedsrichter Florian Badstübner aus Windsbach und seine zwei Assistenten verschwanden in der Kabine, die Spieler standen am Spielfeldrand.

Nach fünf Minuten Unterbrechung ging es weiter. Aue war in der ersten Halbzeit durch das Tor von Nicky Adler (32. Minute) in Führung gegangen.

Hier geht es zum kompletten Spielbericht.

Die Chaoten aus dem Cottbus-Block.
Die Chaoten aus dem Cottbus-Block.
Die Pyro im Cottbus-Block.
Die Pyro im Cottbus-Block.
Eine Leuchtrakete war auch dabei.
Eine Leuchtrakete war auch dabei.

Fotos: privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0