Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

TOP

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

NEU

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

NEU

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
2.962

Auf diese Premiere hätte Aue-Routinier Tiffert gern verzichtet

Noch nie ist Christian Tiffert in seiner Karriere vom Platz geflogen, in Aue aber schon zwei Mal. 

Von Thomas Nahrendorf

Hier fliegt Christian Tiffert gegen Bochum vom Platz. 
Hier fliegt Christian Tiffert gegen Bochum vom Platz. 

Aue - „Ich bin noch nie vom Platz geflogen. Nun schon zweimal“, sagt Aues Mittelfeld-Regisseur Christian Tiffert mit leiser Stimme. Seit fast 17 Jahren ist er Profi. Über 300 Partien hat er allein in den beiden ersten Ligen absolviert. Auch im „hohen“ Fußball-Alter gibt es für ihn also noch Premieren.

Auf die hätte er aber gern verzichten können, ein Ruhmesblatt sind zwei gelb-rote Karten nach nur acht Spieltagen nicht. Erst in Fürth, jetzt daheim beim 2:4 gegen Bochum. 

Die beiden Ampelkarten weisen frappierende Ähnlichkeiten auf. Gelb in der 84. Minute, Gelb-Rot in der 88. Minute, Gegentor für Aue in der Nachspielzeit. Das 2:3 in Fürth war zweifellos schlimmer, denn gegen Bochum war es „nur“ noch Kosmetik. Noch gravierender: Tiffert fehlt in knapp zwei Wochen auf St. Pauli beim Duell 18. gegen 15.

Und was sagt der Altmeister zu seinen beiden Karten im Spiel gegen den VfL? „Bei der ersten war schon Frust dabei, das gebe ich zu. Bei der zweiten weiß ich nicht so richtig. Wir sind beide im Zweikampf, befreien uns. Weiß nicht, ob man die geben muss“, blickt er zurück. 

Christian Tiffert redet gern mal mit den Schiris. 
Christian Tiffert redet gern mal mit den Schiris. 

Die Fernsehbilder zeigen, man kann sie geben, da Tiffert unten den Fuß drüber hält. „Das darf natürlich nicht passieren, ich kann mich nur entschuldigen“, spricht der 34-Jährige mit gesenktem Blick.

Der Frust war verständlich, denn sein FCE kam gerade in der zweiten Hälfte nicht mehr in die Pötte. „Nach vorn haben wir uns noch reingehauen, nach hinten nicht. Das war kein Zweikampfverhalten, wir haben gar keine Duelle geführt, waren zu weit weg. Und so holst du dann halt auch nichts“, sagt er.

„Klar, Bochum ist ein spielstarker Gegner, aber auch nicht unverwundbar. Daher tut das weh.“ Bei ihm entlud sich dann der Frust auf rustikale Art und Weise.

Aue hat zwar einen großen Kader, aber keinen mehr wie ihn. Es ist ein herber Verlust für Aue, das ist klar. Tiffert kämpft, ackert, grätscht, spielt traumhafte Pässe. Aber er muss sich gerade als Ältester im Griff haben.

Meckern, foulen oder schubsen hat er überhaupt nicht nötig. Mit ihm steht und fällt das Spiel der „Veilchen“. So fällt es eher. 

Fotos: picture point/Sven Sonntag

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

NEU
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

NEU

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

NEU

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

2.492

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

1.864

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

565

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

1.967

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

1.179

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

2.742

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.090

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

292

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

190

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

839

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.340

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.498

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

6.613

Hildegard Hamm Brücher ist tot

1.743

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

7.509

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

6.254

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

9.692
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

7.641

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

10.657

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

4.347

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

506

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.073

Trauer um Astronaut John Glenn

1.379

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

3.513

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

5.382

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.343

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

2.948

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

7.662

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

8.750

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

12.540

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.493

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

5.271

Mädchen posiert mit völlig abgemagertem Pferd für ein Selfie

9.555

18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

5.177

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

9.673

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

2.395

Italiens Schüler lieben Hitlers "Mein Kampf"

2.135

Mick Jagger ist mit 73 zum achten Mal Vater geworden

2.477

Darum solltet ihr das WLAN im ICE nicht nutzen

11.319

Nach Frauenbilder-Debatte: Facebook sperrt Titanic-Chefredakteur

2.752