Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

TOP

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

NEU

Kinderschänder aus Prohlis ist ein Wiederholungstäter

NEU

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
1.949

Dotchev geht durch ein Wellenbad der Gefühle

Aue - Kritik an der eigenen Mannschaft, Genugtuung nach dem späten 1:0, stille Freude an alter Wirkungsstätte: Aues Trainer Pavel Dotchev (49) ging in Erfurt durch ein Wellenbad an Gefühlen.
... spritziger Jubel bei den „Veilchen“.
... spritziger Jubel bei den „Veilchen“.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Kritik an der eigenen Mannschaft, Genugtuung nach dem späten 1:0, stille Freude an alter Wirkungsstätte: Aues Trainer Pavel Dotchev (49) ging in Erfurt durch ein Wellenbad an Gefühlen.

Mit gerade einmal sechs geschossenen Toren bringt es Aue nach acht Spielen auf 14 Punkte und zu Platz fünf. Das ist eine Leistung!

Groß gejubelt hat Dotchev am Ende über den Prestige-Erfolg nicht. „Da ist ein bisschen Beigeschmack dabei, in Erfurt zu gewinnen. Ich habe mich sehr gefreut für meine Jungs, für unsere Fans. Aber mir ist Erfurt durch meine drei Jahre hier auch ans Herz gewachsen, das muss ich ehrlich sagen.

Nichtsdestotrotz bin ich Profi genug, um zu sagen, wir haben verdient gewonnen.“ Mehr wollte der Bulgare dann auch nicht von seinen Gefühlen preisgeben.

Dreimal Daumen rauf! FCE-Cheftrainer Pavel Dotchev (v.r.), Sportdirektor Steffen Ziffert und Präsident Helge Leonhardt waren nach einem wahren Wellenbad der Gefühle in Erfurt sichtlich zufrieden.
Dreimal Daumen rauf! FCE-Cheftrainer Pavel Dotchev (v.r.), Sportdirektor Steffen Ziffert und Präsident Helge Leonhardt waren nach einem wahren Wellenbad der Gefühle in Erfurt sichtlich zufrieden.

„Das ist meine private Sache.“ Das sie ihn aufwühlten, war deutlich zu erkennen.

Das er in Erfurt noch hoch geschätzt wird ebenfalls. Dotchev musste viele Hände schütteln, zig Umarmungen folgten - das sieht man so selten.

Gewonnen hat der FC Erzgebirge, weil er in der zweiten Hälfte leistungsmäßig explodierte. Die erste Hälfte war gar nichts. So schwach hat man die „Veilchen“ in dieser Saison noch nicht gesehen.

„Da war ich nicht zufrieden. Wir haben es nicht geschafft, uns zu befreien. Da hat Erfurt richtig Druck gemacht. Wir haben den Ball meist in der Nähe des eigenen Tores gehabt. Das war nicht nach meinem Geschmack“, gibt er zu.

„In der Phase haben wir einfach zu viele Fehler gemacht, zum Glück haben wir kein Gegentor kassiert.“

Mit den traditionellen Wismut-Hämmern feierten die Auer Spieler den späten Sieg im Ostderby ...
Mit den traditionellen Wismut-Hämmern feierten die Auer Spieler den späten Sieg im Ostderby ...

In der Pause konnte er einiges korrigieren. In den zweiten 45 Minuten drehte sich das Bild zu Gunsten der Erzgebirger. „Mir war bewusst, dass die Zeit für uns arbeitet.

Das ist jetzt nicht unbedingt auf Erfurt gemünzt, aber in dieser Liga können wenige Mannschaften dieses Tempo über 90 Minuten gehen.“

Aue schon, das mit den Einwechslungen von Christian Tiffert (33) und Nicky Adler (30) Vollgas gab, sich etliche Chancen herausspielte.

„Zum Schluss konnten wir uns befreien, hatten mehr Räume und haben die auch genutzt. Aufgrund der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Sieg.“ Wenn auch mit Beigeschmack für Dotchev.

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

2.120

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

1.299

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

1.850

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

5.126

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

248

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

760

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

5.765

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

1.706

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

3.061

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

860

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

6.613

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

4.401

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

5.219

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

3.630

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

4.669

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

6.025

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

2.513

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.327

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

6.322

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

6.341

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

3.531

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

1.556

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

5.560

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.585

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

9.388

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

15.199

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.306

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

6.051

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.335

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.471

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

17.737

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

5.371

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

6.137

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

5.617

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

3.359

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

9.152

Horror! Frau findet Ehemann und Freund tot in der eigenen Sauna

9.502

Aus Knast geflohener Vergewaltiger nach zehn Jahren gefasst

4.504

So reagiert sexy Emily Ratajkowski auf Nacktbilder-Klau

4.724

Wie kriminell sind Sachsens Flüchtlinge wirklich?

11.403
Update

Nach Mord an Studentin: SPD-Politiker greift Polizeigewerkschafter an

31.234

Böllerverbot in Düsseldorf zu Silvester

4.709

Angler entdeckt gestohlenes Postauto unter Eisdecke

6.113