Mister X! Wann kommt das neue Veilchen?

Präsident Helge Leonhardt und Trainer Pavel Dotchev lassen sich mit dem letzten Transfer Zeit.
Präsident Helge Leonhardt und Trainer Pavel Dotchev lassen sich mit dem letzten Transfer Zeit.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Das Warten auf Mister X, auf Mister Unbekannt geht weiter! Am Sonnabend zum Trainingsauftakt des FC Erzgebirge wird nur der bisherige Essener Cebio Soukou als Neuzugang dabei sein.

„Alles andere werden wir im Trainingslager entscheiden“, erklärte „Veilchen“-Präsident Helge Leonhardt am Neujahrstag auf MOPO24-Anfrage.

Die Mannen um Boss Leonhardt wollen keinesfalls einen Schnellschuss landen, gehen die Verpflichtung(en) - wie bereits im Vorjahr - überlegt und in Ruhe an.

Leonhardt: „Das hat uns damals um diese Zeit auch sehr geholfen. Da haben wir ebenfalls alles nach und nach abgearbeitet. Wir werden im Trainingslager sicher noch einen Stürmer präsentieren.“

Wann kommt der Neue?
Wann kommt der Neue?

Gut möglich ist aber auch, dass der Wunschstürmer der Ergebirger am Silvestertag abgesagt hat, denn laut Sportdirektor Steffen Ziffert habe nur noch die Unterschrift des Spielers gefehlt.

Vor Jahresfrist ging es im Camp in Antalya rasant zu. Vor dem Abflug wurden Clemens Fandrich, Vladimir Rankovic und Stefan Mugosa präsentiert. Sebastian Hertner und Selcuk Alibaz stießen in Antalya noch zum Team. Auch der Deal mit Bobby Wood wurde in der Türkei eingefädelt.

Ganz so heftig wird es in den kommenden Tagen nicht werden. „Wir werden noch zwei Probespieler über die ganze Zeit mit in die Türkei nehmen. Das sind zwei Innenverteidiger, die sich beweisen sollen. Der Stürmer wird nicht mehr vorspielen, den werden wir gleich verpflichten“, so Leonhardt.

Die Namen der Probanden ließ auch der Boss noch unterm Deckel: „Wir warten noch auf die Freigabe der Vereine.“ Es ist nach Leonhardts Worten denkbar, dass der FCE neben einem Stürmer noch einen Innenverteidiger holt.

Punkt 14 Uhr begrüßt Pavel Dotchev seine Mannen am Sonnabend zum ersten Mal in diesem Jahr auf dem Trainingsplatz. Mit dabei sein wird dann nach langer Verletzungspause auch Björn Kluft.

Nils Miatke wird ebenfalls anwesend sein, aber noch nicht mit dem Team trainieren. Am Sonntag spielt der FCE beim Braustolz-Cup in Chemnitz. Dienstag (12 Uhr) geht es von Dresden aus per Flieger für zehn Tage nach Side.

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0