Schock in London: James Bond ist tot!

Top

Terror in Manchester: ISIS beansprucht Anschlag für sich

Top
Update

Schwarz-Gelbe Mehrheit! Umfrage lehrt die SPD das Fürchten

Neu

Suff-Eltern überlassen Baby sich selbst und gehen dann randalieren

Neu
1.680

Tiffert: "Wir haben ein Wahnsinnsspiel gemacht!"

Aue - Die Sensation im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt wurde gefeiert und medial sehr beachtet. Der 33-jährige Tiffert lobt seine junge Truppe.
Zwei gegen einen: Simon Handle (l.) und Christian Tiffert stoppen Haris Seferovic. Die Auer Galligkeit war der Schlüssel zum Sieg.
Zwei gegen einen: Simon Handle (l.) und Christian Tiffert stoppen Haris Seferovic. Die Auer Galligkeit war der Schlüssel zum Sieg.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Die Sensation im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt wurde gefeiert und medial sehr beachtet. FCE-Kicker Simon Handle lud ein Jubelvideo auf Facebook hoch.

Das lief schon am Abend in der Sportschau, Mittwochfrüh alle halbe Stunde im Morgenmagazin und auf Dauerschleife bei Sky.

Aue hat auf sich aufmerksam gemacht, aber vor allem sportlich. Das war nach der 0:4-Packung in Bremen eine Auferstehung wie von Karfreitag zu Ostersonntag. Das schaffen so nur wenige.

Aber es war ein Akt, der Kraft gekostet hat.

„Wir sind alle so unheimlich viel gelaufen. Ich hätte schon nach 45 Minuten fast gekotzt in der Kabine“, grinst Christian Tiffert (33).

Die gekreuzten Hämmer als Zeichen das Sieges. Der gegen Frankfurt tat dem Team sehr gut.
Die gekreuzten Hämmer als Zeichen das Sieges. Der gegen Frankfurt tat dem Team sehr gut.

Er zeigte, wie wichtig er für die junge Truppe ist. Alle orientierten sich an ihm. Er ordnete die Reihen, spielte Pässe, die von keinem Frankfurter so zu sehen waren.

„Ich muss zu allererst mal sagen: Wir sind verdient in der 3. Runde. Das steht über allem“, sagt er.

„Wir haben ein Wahnsinnsspiel abgeliefert. Klar hat nicht alles geklappt. Aber was wir gemacht, probiert, getan haben, das war stark“, lobt er und geht weiter: „Wir kriegen in Bremen vier Stück, fahren sechs Stunden zurück und machen dann jetzt so ein Spiel. Hut ab vor unserer unerfahrenen Truppe.“

Ein Garant für den Erfolg war wieder einmal Torhüter Martin Männel (27). Der steckte seinen Bremen-Patzer ganz cool weg, holte sich mit seinen ersten Aktionen die Sicherheit zurück und klärte einmal überragend (70.) im 1:1 gegen Torschützenkönig Alex Meier (32).

Stark: FCE-Keeper Martin Männel kocht Frankfurts Torschützenkönig Alex Meier ab.
Stark: FCE-Keeper Martin Männel kocht Frankfurts Torschützenkönig Alex Meier ab.

„Ich habe versucht, lange stehen zu bleiben,nicht den ersten Schritt zu machen. Das hatte Alex auch vor. Aber als Stürmer bis du dann im Zugzwang und so musste er abschließen“.

Männel sorgte damit für die Null, ist jetzt saisonübergreifend in zehn Pflichtspielen im eigenen Stadion ohne Gegentor, insgesamt sind es 919 Minuten.

Am Freitag gegen Wiesbaden könnte er die 1000 vollmachen.

„Wir haben als Mannschaft eine Reaktion gezeigt, das war wichtig. Wir konnten Frankfurt weg vom eigenen Tor halten, haben allesamt ganz stark verteidigt, kaum etwas zugelassen“, sagt Männel nicht ohne Stolz.

Aber auch er weiß, Freitag geht es schon weiter. Gegen Wiesbaden muss Aue an die Leistung von Frankfurt anknüpfen. Die breite Brust ist jetzt da.

Nach OP-Pause: Pokalheld Max Wegner schwimmt sich mit seinem Siegtor frei!

Die Szene des Sieges: Max Wegner (l.) setzt sich gegen Carlos Zambrano durch, zieht ab und trifft zum 1:0.
Die Szene des Sieges: Max Wegner (l.) setzt sich gegen Carlos Zambrano durch, zieht ab und trifft zum 1:0.

Er hatte nach dem Abpfiff seine Wärmejacke an, die Hände in den Taschen und grinste wie ein Honigkuchenpferd. Max Wegner (26) machte mit seinem Tor in der 74. Minute den Deckel auf die Pokal-Sensation.

„Das war eine tolle Kombination durchs Mittelfeld. Simon Skarlatidis steckte mir den Ball frech mit der Hacke durch, ich nehme ihn einmal mit, habe dann gar keine andere Wahl und schieße das Ding ins lange Eck“, analysierte er das entscheidende Tor.

Wegner machte das stark, stellte seinen Körper zwischen sich und Carlos Zambrano, tunnelte den dann auch noch. „Wir haben uns alle für eine klasse Leistung belohnt, haben sehr viel richtig gemacht“, lacht er.

Wichtig war das Tor auch für Wegner persönlich. In Bremen war er drei Wochen nach seiner Knie-OP ins kalte Wasser geworfen worden, ihm gelang nicht viel. Gegen die Eintracht schwamm er sich frei, wurde von Minute zu Minute besser.

Höhepunkt war jene 74. Minute. „Für mich persönlich ist das natürlich sehr gut, dass ich nach der Verletzung reingekommen bin, abgesehen vom Bremen-Spiel. Für uns als Mannschaft war es wichtig, dass wir unseren Torfluch beendet haben“, freut er sich.

Nach dem Sieg gegen den Bundesligisten ist das Selbstvertrauen wieder da. Nun will Wegner gegen Wiesbaden nachlegen.

„Wir können jetzt wie nach dem Fürth-Sieg die Euphorie mitnehmen.“ Das war vor dem dritten Spieltag. Danach gewann Aue gegen die Kickers ...

Schon über eine Million Euro - „Veilchen“ machen Kasse!

Die geballte Faust des Chefs! Helge Leonhardt freut sich über einen dicken Batzen Geld.
Die geballte Faust des Chefs! Helge Leonhardt freut sich über einen dicken Batzen Geld.

Der Sieg im Pokal gegen Frankfurt hat einen tollen Nebeneffekt für Aue. 935.000 Euro hat der FCE bisher im DFB-Pokal eingenommen - Geld, dass der Verein gut gebrauchen kann.

140.000 Euro Antrittsprämie für die 1. Runde, 268.000 Euro nach dem Sieg gegen Fürth, 527.000 jetzt - macht 935.000 Euro. Dazu kommen 45 Prozent der Zuschauereinnahmen aus diesen zwei Heimspielen.

Heißt: Die „Veilchen“ haben schon über eine Million Euro eingenommen. Ein Teil davon geht als Siegprämie an die Mannschaft. „Erfolg muss belohnt werden“, sagt Präsident Helge Leonhardt.

Der andere, größere Teil wandert aufs Konto. „Damit hast du im kaufmännischen Bereich eine gewisse Souveränität drin, aber wir schauen auch auf den sportlichen. Wir wollen noch etwas erreichen.“

Übrigens: Im Achtelfinale hat hat der FC erneut Heimvorteil ...

Nach dem Spiel kletterte Martin Männel auf den Zaun und feierte den Sieg mit den Fans.
Nach dem Spiel kletterte Martin Männel auf den Zaun und feierte den Sieg mit den Fans.

Fotos: dpa/Thomas Eisenhuth, Igor Pastierovic, imago/Jan Hübner, Picture Point/Sven Sonntag

Dieser Schüler lässt Beauty-Queens vor Neid erblassen

Neu

Sechs Bier in sechs Sekunden! Wacken bekommt eine Bier-Pipeline

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

24.828
Anzeige

Nach Müller, auch Woidke: Flughafen Tegel wird geschlossen!

Neu

Kommissare im Bordell? So wird der neue Weimar-Tatort

Neu

Du willst ein Lächeln wie die Top-Models? Dann schau mal hier!

19.041
Anzeige

Wie fies ist das denn? Blinde Frau überfallen und ausgeraubt

Neu

Ist Gregor Gysi wirklich der wichtigste Politiker im Osten?

Neu

Brand bei der Feuerwehr! Kameraden müssen eigene Wache löschen

Neu

Rapper disst YouTuberin: "Katja Krasavice gef**** und es war schlecht!"

Neu

Mit Schröders Idee wäre Merkel längst keine Kanzlerin mehr

Neu

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

23.642
Anzeige

Wow! Emily Ratajkowski zeigt uns ihre heiße Mama

Neu

Razzia bei Daimler! Ermittler durchsuchen Standorte wegen Abgasaffäre

Neu

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

8.471
Anzeige

Schock! Arbeiter finden menschliche Überreste auf Baustelle

Neu

Schüsse auf Café in Wedding: Polizei nimmt weitere Personen fest

Neu

Clean eating: Was ist das eigentlich?

7.767
Anzeige

In diesem Post lässt die Polizei Chemnitz ihre ganze Wut raus

15.598

Verhütung mit Mango und Löwenzahn? Forscher machen Sensationsentdeckung

1.911

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

4.597
Anzeige

Darum entwickelte diese Schauspielerin eine Allergie auf ihre Umwelt

1.176

Polizei nimmt 23-Jährigen nach Terror-Anschlag in Manchester fest

3.052

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

8.516
Anzeige

Steineschmeißer demolieren Autos vor AfD-Büro in Potsdam

300

Nach 15 Jahren: Mark Zuckerberg holt endlich seinen Uni-Abschluss ab

690

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.175
Anzeige

Attacke beim Fußballtraining: 31-Jährige geht auf Mutter und Kind los

2.309

Trotz Impfung! Junge Frau stirbt an Masern

2.405

"Pitch Perfect"-Schauspielerin Rebel Wilson verklagt deutschen Verlag

1.409

Hells Angels jagen Entführer von Chihuahua Cookie

3.011

Welche Auswirkungen hat der Anschlag in Manchester für den Kirchentag in Berlin?

163

Hier zeigt ein BVB-Fan Uli Hoeneß den Stinkefinger

4.728

Dieser Heiratsantrag hätte tödlich enden können!

2.388

Falsche Zeit an der Tafel: Diesen Schülern droht der Supergau

535

Kurz vor dem GNTM-Finale: Heidi Klum im Krankenhaus!

4.876

Engelke gewinnt bei Jauch halbe Million Euro und scheitert nur an dieser Frage

6.118

Sechs Todesfälle nach Spaziergang: Giftköder-Alarm in Berlin!

481

Helene singt am Samstag live beim Pokalfinale!

2.265

Nach Anschlag in Manchester: Zentraler Busbahnhof in London evakuiert

2.088

Marcel Reif über RB Leipzig: "Kannst Du gar nicht hoch genug loben"

2.765

Landeswahlleiter lässt alle NRW-Wahlkreise überprüfen

521

Tierschützerin erschreckt Pferde im Dino-Kostüm: Mann schwer verletzt

2.090

Nur drei Wochen nach dem Tod ihres Vaters: Manager von Jenny Frankhauser verstorben

6.902

Nach Messerattacke im Flüchtlingsheim: Mutmaßlicher Täter weiter flüchtig!

360

Verrückte Fans wollen mit diesem Privatjet einen zweiten Elvis klonen

1.698

TV-Nackt-Dating: Sächsin Ramona entscheidet sich für tätowierten Markus

14.027

Mann betrinkt sich auf Party und sucht sich dann den dümmsten Schlafplatz der Welt

3.523

19-jähriger Urlauber erhängt in Vietnam aufgefunden

4.702

Folterprozess von Höxter: Führerschein-Akte von Opfer soll aufklären

1.984

Innensenator Geisel: Amri hätte im November als Drogendealer verhaftet werden sollen

489

Kostenlose Milch in Thüringer Schulen und Kitas

147

Mann tötet vermutlich zwei Menschen und ruft dann selbst die Polizei

2.119

Berliner Flughafen: Doch schon nächstes Jahr in Betrieb?

1.244

Mann soll Polizist Augenhöhle zertrümmert haben, weil er Knöllchen verteilte

2.449