Asyl-Kompromiss in Sicht: Seehofer geht auf Merkel zu Top Unglaublich! Mexiko-Fans verursachen nach Jubel Erdbeben Top Leichtathletik-EM in Berlin: So seht Ihr die Wettkämpfe live im Stadion 3.175 Anzeige Maskierte entführen Mann und lösen Polizeieinsatz aus, doch es gibt einen einfachen Grund Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 30.945 Anzeige
2.336

Frust in Aue! Keeper Männel kritisiert Mitspieler

Aue - Nach der 2:4-Niederlage bei Eintracht Braunschweig redete Martin Männel, Torhüter des FC Erzgebirge Aue, Klartext: "Nicht alle waren am Limit!"

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Klar, in Braunschweig kannst du verlieren, aber nicht so. Nicht in dieser Situation, nicht mit diesen Voraussetzungen nach 45 Minuten. Da war Aue 15., am Schluss Letzter. Das 2:4 tut weh, hat aber seine Gründe.

Dass Aue 43 Minuten in der ersten Hälfte Sahne-Fußball spielte, gibt Hoffnung für die verbleibenden Spiele, interessierte aber bei Abpfiff für den Moment nicht mehr. Es interessierten nur noch die zahlreich vergebenen Chancen und der gravierende Leistungsabfall ab der 65. Minute.

Beides zusammen war tödlich. Aue wirkte ab jener Minute körperlich und mental nicht mehr auf der Höhe, kämpfte zwar äußerst vorbildlich, aber vergebens. Mit der nachlassenden Kondition ging die Konzentration flöten, dass führte zu den Gegentoren in den Schlussminuten - zum wiederholten Mal in der Rückrunde.

In Überzahl kassierte Aue die Tore zum 2:3 und 2:4. „Man hatte des Gefühl, wir waren einer weniger“, erkannte Patrick Schönfeld. Das ist bitter, aber erklärbar.

Der Fehler liegt in der Vorbereitung, Kondition wurde kaum gebolzt, dafür gibt es in solch derart intensiv geführten Spielen die Quittung.

Jetzt kannst du das Defizit nicht mehr ausgleichen. Die körperliche Frische geht mit der geistigen einher. Bist du topfit, macht auch der Kopf mit, wird der Körper zu schnell müde, passiert das auch dem Geist. „In der zweiten Hälfte müssen wir abgezockter, cleverer agieren, das war zu leicht, zu naiv“, so Schönfeld.

Torhüter Martin Männel fand noch drastischere Worte: „Aufgrund der zweiten Hälfte und der Tatsache, dass wir nicht mit elf Mann an unser Limit gekommen sind, war es eine verdiente Niederlage“, gestand er.

Am meisten ärgerte er sich über die ersten drei Gegentore. „Das müssen wir nochmal genau anschauen, wer sich falsch verhalten hat, was wir besser machen können. Wir müssen im Zentrum bei Hereingaben enger am Mann stehen, die Tore sind so gefallen.“

Aber zumindest bei den Gegentreffern zwei und drei „war das eine Frage des Kopfes“, wusste Schönfeld. Der Geist war nach 65 Minuten tollem Fußball einfach platt.

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag

Verdächtige Kabel in Brief löst Großalarm bei Polizei und Feuerwehr aus Neu 30-Jähriger geht aufs Klo und wird niedergeschossen Neu Endlich gerade Zähne! So einfach geht's... 16.637 Anzeige Diskussion um neues Bestattungsgesetz: Gibt's bald Schmuck aus Asche der Toten? Neu Bayern-Abschied? Für diese Summe darf Thiago offenbar gehen Neu 27-Jähriger beißt Mann bei Kneipenschlägerei die Fingerkuppe ab Neu Kein Haftbefehl beantragt: Mutmaßlicher Hammerschläger frei gelassen Neu
Was ist eigentlich "Abseits"? Paul Janke erklärt's Katja Burkard Neu Blau statt rot! Darum hisst SPD die Europa-Fahne auf ihrer Partei-Zentrale Neu Verbot! US-"Sperminator" darf in Israel nicht mehr ran Neu Für jedes Deutschland-Tor gibt's bei REWE was geschenkt! 9.874 Anzeige LSD, Ecstasy, Pilze: Polizei findet große Mengen Drogen bei Goa-Festival Neu Verfolgungsjagd mit der Polizei endet am Baum: Fiat-Fahrerin schwer verletzt Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.064 Anzeige Dümmster Tourist aller Zeiten? Mann öffnet Fenster, um Löwen zu streicheln Neu Sexpartys mit Minderjährigen: Wie viel hat die Polizei gewusst? Neu
Was ist da los?! Carmen Geiss feiert Mexiko-Sieg mit Sombrero Neu Unterdrückung muslimischer Frauen nur ein Vorurteil? Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.486 Anzeige Gehört Billigflieger Norwegian bald zur Lufthansa-Gruppe? Neu Zu betrunken? Drei Männer ertrinken im See Neu Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.649 Anzeige Nach Dieselskandal! Audi-Chef festgenommen! Neu Liebescomeback? Justin Bieber kehrt wieder zu seiner Ex zurück! Neu Wegen Asylstreits innerhalb der Union: Umfrage-Schock für CDU/CSU! Neu Zeugen hören Knall: Dann stürzt Flugzeug in die Tiefe Neu Sara Kulka gibt ihren Töchtern Eis zum Frühstück Neu Nach Todes-Drama am Flugplatz: So kam es zu dem schrecklichen Unfall Neu HSV: Zwei Bundesliga-Clubs wollen Bobby Wood 2.057 Junge (2) ertrinkt bei Zoo-Besuch: Polizei steht vor vielen Rätseln 2.727 Unfassbare Brutalität: Welpe Beine und Schwanz abgeschnitten 15.146 Bye bye: Trennung bei Ralf Möller und 31 Jahre jüngerer Freundin 2.155 Schuss-Geräusche auf Bühne: Eminem versetzt seine Fans in Panik 859 Stolze Mama Bonnie Strange (31) zeigt zum ersten Mal ihr Baby! 1.629 Ein Toter: Transporter fährt bei Festival in Menschen-Gruppe 6.958 Bundespräsident Steinmeier in USA gelandet, aber Donald Trump trifft er nicht 1.369 Fluch oder tragischer Zufall? Mann (40) von Sarg der eigenen Mutter erschlagen 2.110 Weniger Besucher als erwartet: Wird Fanfest in Hamburg zum Flop? 265 Rinder verenden elendig bei schwerem Scheunenbrand 1.700 Horror-Crash! Auto kracht gegen Baum, Fahrer sofort tot 622 Junge jahrelang an Vergewaltiger verkauft: Jetzt spricht seine Mutter 7.125 Seehofer-Plan: Flüchtlingen soll Geld gestrichen werden 4.409 Roller fängt Feuer: 52-Jähriger stirbt beim Abbiegen 3.646 Ratte hängt in Spinnennetz, dann kommt eine Schwarze Witwe 8.764 Gewaltverbrechen? Passanten entdecken Leiche von junger Frau 10.320 Opel-Fahrer rammt Kind (12) und bricht ihm mehrere Knochen im Gesicht 1.855 Wenn Deutschland so weiter spielt, haben Supermärkte ein Problem 5.926 Spuren von unbekanntem Raubsaurier entdeckt 1.387 Mutmaßlicher Mia-Mörder aus Kandel im Knast verprügelt 12.921 Fahrer aus Auto geschleudert: Tödlicher Unfall auf der A3 3.183 Peinliche Mexiko-Pleite: Was ist bloß mit der Nationalelf los? 3.154