Asyl-Kompromiss in Sicht: Aber Seehofer setzt Merkel eine Frist Top Update Achtung! Zwei Patienten aus forensischer Psychiatrie geflohen 3.309 Nach WM-Feier? Vier Verletzte bei Schüssen in Inenstadt 2.072 Last-Minute-Tor von Doppelpacker Kane beschert England Start nach Maß 369 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 31.496 Anzeige
8.618

Diese Million sichert Aue das Überleben

Aue - Eine knappe Million Euro hat der FC Erzgebirge durch die Erfolge im DFB-Pokal bisher erzielt. Was macht der Verein mit dem dicken Batzen? „Das Geld ist ein Segen, das wir für die wirtschaftliche Sicherung unseres Klubs verwenden“, sagt Präsident Helge Leonhardt.
Simon Skarlatidis (v.,l.) im Zweikampf mit dem Frankfurter Haris Seferovic.
Simon Skarlatidis (v.,l.) im Zweikampf mit dem Frankfurter Haris Seferovic.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Eine knappe Million Euro hat der FC Erzgebirge durch die Erfolge im DFB-Pokal bisher erzielt. Was macht der Verein mit dem dicken Batzen?

„Das Geld ist ein Segen, das wir für die wirtschaftliche Sicherung unseres Klubs verwenden“, sagt Präsident Helge Leonhardt.

„Das Geld sichert uns den Etat für die laufende Saison 2015/16 aus eigener Kraft. Es sichert die Stabilität des Vereins. Wir werden damit nach Überarbeitung der Planung zum 30. 6. 2016 mit einem positiven Ergebnis aus dem Spieljahr gehen.

Das hat die Mannschaft durch ihre Erfolge geschafft und somit wesentlich zur Gesundung des Vereins nach dem bitteren Abstieg beigetragen“, freut sich der Präsident.

FCE-Boss Helge Leonhardt zeigt’s an - die Pokaleinnahmen sind für den Verein der Hammer.
FCE-Boss Helge Leonhardt zeigt’s an - die Pokaleinnahmen sind für den Verein der Hammer.

139.000 Euro gab es Antrittsprämie für die 1. Runde im DFB-Pokal. 268.000 für das Erreichen der zweiten Runde. Der Sieg gegen Eintracht Frankfurt spülte noch einmal 526.000 Euro in die Kassen.

„Die erste Runde hatten wir in der Planung drin. Die Erfolge gegen Fürth und die Eintracht sind für den Verein Gold wert. Das sind dringend benötigte Sondererträge, mit denen wir nicht planen konnten.“

Nach dem Abstieg aus der 2. Liga musste der FCE tiefe Einschnitte hinnehmen, wie Leonhardt zugibt. Der Einbruch der Fernsehgelder um fast sieben Millionen war fatal.

„Wir mussten Aue neu aufstellen, anhand der jetzt vorhandenen finanziellen Möglichkeiten neu strukturieren. Das waren gravierende Maßnahmen. Unsere Sponsoren sind den Weg mitgegangen, unsere Fans mit der Mitglieder-Aktion auch - meine Hochachtung dafür.“

Die Erfolge haben Aue auf gesündere Füße gestellt. „Alle wesentlichen Lücken sind geschlossen. Ich werde zusammen mit meinen Mitstreitern weiterhin auf eine saubere, disziplinierte Haushaltsführung schauen. Wir werden definitiv nicht abheben und Geld verschleudern.“

Sollte Aue im Achtelfinale am 15. Dezember gegen Heidenheim gewinnen, gibt es eine weitere Million. „Auch die würde in die Sicherung des Vereins gesteckt. Es werden keine Begehrlichkeiten geweckt.“

Damit zielt Leonhardt schon auf mögliche Forderungen ab, den Kader im Winter zu verstärken. „Darüber rede ich noch nicht, auch weil ich absolutes Vertrauen zum jetzigen habe. Wir werden später vielleicht über ein oder zwei neue Leute nachdenken. Ablösesummen werde ich sicherlich keine zahlen.

Wenn wir Transfers tätigen sollten, werden wir das tun wie zur Winterpause im Vorjahr. Es wird sicher nur über Leihgeschäfte gehen.“

Am Sonntag muss Aue in Taucha ran

Am Sonntag heißt es: Dynamo ausblenden und sich voll und ganz auf Taucha konzentrieren. Aue muss im Viertelfinale des Sachsenpokals zur SG.

Es ist durchaus eine knifflige Situation für den FC Erzgebirge. Jeder redet schon vom kommenden Sonnabend, wenn Dynamo im Erzgebirge aufschlägt. Doch das Derby muss raus aus den Köpfen, sonst könnte es am Rande von Leipzig böse ins Gesicht gehen.

Taucha ist ohne Sieg Letzter der Landesliga. Drei Klassen sind zwischen beiden Gegnern, viele denken da mehr oder minder an ein Spiel mit freundschaftlichem Charakter. Für Taucha ist es aber das Spiel des Jahres - mindestens.

„Keine Sorge“, sagt Simon Skarlatidis. „Wir haben die Partie auf dem Schirm. Wir werden sie voll motiviert und konzentriert angehen“, sagt der Wirbelwind. Trainer Pavel Dotchev schlägt in dieselbe Kerbe. „Ich habe gerade nach den Erfolgen der letzten Woche im DFB-Pokal gegen Frankfurt und im Punktspiel gegen Chemnitz viel mit der Mannschaft geredet. Keiner wird Taucha unterschätzen.“

Deutlich macht er das auch an seiner Aufstellung. Er wird keinerlei Experimente geben. Dotchev schickt seine derzeit stärkste Formation aufs Feld. Keiner wird geschont. Zudem soll die Elf eingespielt bleiben - für Dynamo.

Fotos: p.p./Sonntag

Frau wird von KVB-Bahn erfasst und schwebt in Lebensgefahr 2.174 Update Rettungsgasse zu eng! Polizisten müssen zum Unfall joggen 4.126 Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.273 Anzeige Kleinlaster stürzt 150 Meter in die Tiefe: Mann in Bayern bei Unfall getötet 2.055 Vorstellung schon morgen? Bayer-Keeper Leno geht nach London 815 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 1.098 Anzeige Junge (14) verletzt 18 Mitschüler mit Pfefferspray 269 Modellbau-Hersteller nimmt "Nazi-Ufo" vom Markt 2.061
Traumtor und Doppelpack: Belgien schlägt starkes Panama 624 Schockierende Szenen: Bär rastet während Zirkus-Show aus 6.567 UPS-Fahrer (†38) kracht in Mülltonnenbox: Todesursache noch unklar 7.992 SEK nimmt irren Porschefahrer nach Schüssen auf Autobahn fest 699 Kracher-News: Motsi Mabuse bekommt eigene Show! 2.786 Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.856 Anzeige Geduldete Ausländer mit Attest in NRW: Überraschende Zahlen 1.292 Half diese Aktion Ronaldo beim WM-Dreierpack gegen Spanien? 1.316
Raub, Gewalt und Drogenhandel: So groß ist die Russen-Maffia in Berlin 545 Flotter Dreier? Heidi Klum hängt nur noch mit beiden Kaulitz-Brüdern ab 5.294 Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 11.080 Anzeige Drei Männer erleiden Starkstromschlag auf Baustelle 437 Tödliches Sicherheitsrisiko Bahn-Kupplung: KVB prüft Einsatz von Kameras 249 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.619 Anzeige "Bachelor in Paradise"-Paar endlich vereint! So überrascht Pam ihren Philipp 6.156 Anstatt in psychologischer Betreuung landet geflüchteter Kameruner in Abschiebehaft 2.484 Nach Sieg gegen Deutschland: Droht Mexiko Ärger durch FIFA? 25.668 Polizei verstieß bei Umgang mit G20-Gegnern gegen Gesetze 1.808 20-Jähriger sticht Mann im Streit nieder: Freundin hilft bei der Flucht 2.263 Frau tot in Wohnung gefunden: Obduktion gibt neue Rätsel auf 3.698 Ein Junge! Baby-News im Hause Klum 6.250 Wie schrecklich! Mädchen (†12) nach Badeunfall gestorben 6.580 Reunion in Barcelona: Diese GZSZ-Familie kann nichts trennen 2.856 Schock für Passanten! Zwei Radfahrer liegen tot an der Straße herum 16.764 Donald Trump mischt sich in deutschen Asylstreit ein 3.971 Schwaches Spiel deutscher Gruppengegner wird durch Elfmeter entschieden 2.118 Schuss aus fahrendem Auto auf Bordell-Besitzer: Waren es die Hells Angels? 2.318 Schreckliches Selfie-Drama an Wasserfall: Mann stürzt in die Tiefe 6.037 Aus dem süßen Elias Becker ist sooo ein schöner Mann geworden 7.172 Frau packt neues Rattan-Sofa aus und bekommt Schock ihres Lebens 3.372 Tragischer Unfall! 23-Jähriger kracht mit Auto gegen Baum und stirbt 2.021 Diese Stadt im Norden hat ein Islamisten-Problem 7.558 Verdi schlägt Alarm: 22 Prozent zu wenig Pflegekräfte in Krankenhäusern! 97 Schock! Exotische Schlange versetzt Hausbewohner in Angst 389 Seit Monaten vermisst! Wo ist die 17-jährige Ramona K.? 1.005 Am Bahnsteig: 29-Jährige bringt Kind zur Welt 5.903 WM 2018: Kroatien schmeißt Sturm-Star Kalinic raus! 2.228 Riesige Würgeschlange an Weser entdeckt: Wie kam sie da hin? 9.115 Über 200 Taten! Schaffner gesteht Kindesmissbrauch 2.202 Auf Weg zur WM verirrt: Schweizer landen mitten im Kriegsgebiet 3.685 Wunderschöne Polizistin bringt die Männer ins Schwärmen 19.289 Unglaublich! Sanitäter wollen Jungen (18) helfen und werden mit Messer bedroht 3.487 Welcher Promi-Sohn könnte hier der nächste Rock-Star werden? 832