Daimler-Rückruf: Millionen Autos betroffen!

Top

Mann in Tracht versucht, Frau zu vergewaltigen! Zeugen gesucht

3.026

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

14.173
Anzeige

Schon drei Tote! So wütet Hurrikan Ophelia in Europa

3.754

Weißt Du, wo die meisten Gefahren im Leben lauern?

15.518
Anzeige
2.206

Vorm Pokal-Hit: Maulkorb für die Veilchen verhängt!

Aue - Weil ihnen die kritische Berichterstattung der Medien in den letzten Wochen nicht passt, reden die Spieler von Erzgebirge Aue nicht mehr. Hoffentlich hilft's, um zurück in die Erfolgsspur zu kommen.
Nach der 0:4-Klatsche in Bremen musste sich Torwart Martin Männel einiges von den Fans anhören.
Nach der 0:4-Klatsche in Bremen musste sich Torwart Martin Männel einiges von den Fans anhören.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Schweigen ist Silber, Leistung zeigen ist Gold: Die Mannschaft hat sich einen Maulkorb auferlegt, will bis Freitag nicht mit den Medien reden. Sie ist mit der Kritik der letzten Wochen nicht einverstanden.

Liebevoll formuliert: Sie will sich vor dem heutigen Pokalknaller gegen Frankfurt voll aufs Spiel konzentrieren. „Maulkorb würde ich das nicht nennen. Ich glaube, die Mannschaft will sich einfach nur in Ruhe auf die Partien gegen Frankfurt und Wiesbaden vorbereiten, alles andere ausblenden“, sagt Sportdirektor Steffen Ziffert (51) dazu.

Trotzdem ist es auch eine Reaktion auf die Berichterstattung nach dem 0:4 in Bremen. Jetzt will und soll die Mannschaft Trotz zeigen, dem heute schier übermächtigen Gegner aus Frankfurt ab 19 Uhr die Stirn bieten.

In Bremen erklärte Männel die Niederlage noch. Nun gilt wegen der Unzufriedenheit mit der kritischen Berichterstattung eine Woche Redeverbot.
In Bremen erklärte Männel die Niederlage noch. Nun gilt wegen der Unzufriedenheit mit der kritischen Berichterstattung eine Woche Redeverbot.

„Mir kommt es darauf an, wie sich die Mannschaft präsentiert, mir geht es um die Art und Weise. Es geht um Leistung, die will ich sehen. Das ist mir wichtig.

Ein Ergebnis kann ich jetzt nicht vorhersagen, aber das Team will ein Zeichen setzen“, so Trainer Pavel Dotchev (50) kämpferisch.

Er würde sich wünschen, wenn die Partie zu einem Wendepunkt in der Saison, in der derzeit ersten kleinen Krise wird. „Wir wollen jetzt einen Neuanfang machen.“ Dafür ist Voraussetzung, dass seine Truppe mit Messern zwischen den Zähnen aufläuft und alles raushaut. Die Chancen auf ein Weiterkommen seiner Mannschaft sieht Dotchev bei 20 Prozent.

„Wir haben nur dann eine Möglichkeit, wenn wir versuchen mitzuspielen. Wir dürfen nicht zu passiv sein und nur reagieren, dann ist es eine Frage der Zeit, wann wir das Gegentor bekommen. Wir wollen frech spielen, wir wollen nach vorne spielen, wollen attackieren, schnell umschalten“, sagt Dotchev zu seinem Matchplan.

„Bei uns muss alles funktionieren. Alles. Dafür muss jeder an seine Grenzen gehen.“ Personell hat der Coach alle Mann an Bord, er hat die Qual der Wahl.

Einen Wechsel deutete er an: Sebastian Hertner (24) wird für Julian Riedel (24) in die Viererkette rutschen.

Ein Appell an Spieler und Fans

Ein Kommentar von Thomas Nahrendorf

Die Auer Spieler haben sich also einen Maulkorb verpasst, wollen eine Woche lang nicht mit der Presse reden. Was zunächst nach Kindergarten große Gruppe klingt, könnte sich positiv auf die sportliche Leistung auswirken.

Die Jungs haben Wut auf die Medien. Ich gehe davon aus, dass sie die heute auf dem Platz rauslassen, ganz nach dem Motto: „Euch zeigen wir es, ihr kritisiert uns zu unrecht.“ Wenn es so kommt, super! Was anderes bleibt den Spielern auch nicht übrig. Kämpfen, kratzen, beißen, allen Frust in dieses Spiel werfen. Ich bin überzeugt, legt Aue die alten Tugenden an den Tag, gelingt die Sensation.

Die Mannschaft will es auch den eigenen Fans zeigen. Einige holten nach dem 0:4 in Bremen brachial die verbale Keule raus. Die Anhänger haben das Recht dazu, ihre Meinung zu sagen. Aber ganz ehrlich: Die Worte, die in Bremen gefallen sind, gehörten nicht der guten Kinderstube an. Die waren genauso peinlich wie manche Kommentare in Aue-Foren- oder auf Facebook-Seiten. Das war tiefstes Gossenniveau.

Heute heißt es, Frieden zu schließen. Es geht gegen Frankfurt nur gemeinsam. Team und Fans müssen eine Einheit sein. Der Funke muss vom Rasen auf die Ränge überspringen. Die Fans müssen anfeuern, lautstark singen, aber nicht beleidigen.

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag

Hier wird ein Russen-Flugzeug aus Vorgarten geholt

7.593

Asylbewerber rastet in Ausländerbehörde aus und zückt Messer

3.467

Weltweite Umfrage! So schneiden die Deutschen beim Sex ab

3.380

Waffen, Westen, Panzer-Fahrzeug: Berliner Polizei wird für 30 Mio. Euro ausfgerüstet

154

Ermordete Studentin: Der Pflegevater von Hussein K. sagt aus

2.103

Sexy Naturschönheiten halbnackt bei der Arbeit

4.148

TAG24 sucht genau Dich!

70.747
Anzeige

Kaltblütig: So beendet dieser Mann seine Beziehung

1.451

Bankrott-Prozess gegen Schlecker: Kommt er mit einem blauen Auge davon?

605

"Baby-Hitler töten": Satire-Magazin gerät in Fadenkreuz der Polizei

2.575

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

1.790
Anzeige

Streit unter Jugendlichen eskaliert! 18-Jähriger in Lebensgefahr

1.837

Dieser Mann kämpft in der "Höhle der Löwen" gegen Rost

1.125

Geiselnahme-Prozess: Falsche Anschuldigungen der Tochter als Auslöser?

453

Vier Einsätze an einem Tag: Nächste Altenheime wegen Bombendrohung evakuiert

2.887

Zehntausende Frauen berichten von sexuellen Übergriffen

1.448

Schock im Wohnhaus: Rentner droht mit Sprengung

639

Todesangst: Airbus sackt plötzlich über 6000 Meter ab

6.636

Paar hat Sex in Münchner U-Bahn, Mitfahrerin ruft geschockt die Polizei

5.086

CDU-Mitglieder fordern nach Wahlschlappe Merkels Rücktritt

6.661

Mann wird mit einem Dreier zum Lottomillionär!

7.809

Auf dem Weg zum Kindergarten - Autofahrer erwischt Jungen

1.567

Flugzeug stürzt nach lautem Knall ab

2.857

Noch vor Weihnachten wird Zugfahren teurer

585

Mann will mit diesem Zettel seine langjährige Lust-Spenderin los werden

4.276

Kripo ermittelt! Sieben Männer quälen und treten 18-Jährigen

10.525

Roberto Blanco: "Meine Familie ist für mich gestorben"

4.235

Streit eskaliert! Autofahrer überfährt Schwertträger

1.681

Notorische Holocaust-Leugnerin verurteilt

4.351
Update

Er hat schon vier Menschen auf dem Gewissen! Tiger-Leiche gefunden

3.532

Sänger Ed Sheeran verunglückt mit Fahrrad

2.364

Sie wird mit 58 Jahren zum siebten Mal Mutter

7.566

Ups! Verrät Cathy Hummels hier "aus Versehen" den Babynamen?

4.282

Eine spukende Mülltonne löst Polizeieinsatz aus!

2.009

Raser rauschen doppelt so schnell wie erlaubt durch Innenstadt

2.165

Rätselhafter Flugzeugabsturz: Piloten-Leichnam beschlagnahmt

2.252

Sophia Thiel befragt Fans, doch die Männer haben nur Augen für ein Detail

8.401

Blinde Passagiere fahren stundenlang auf Güterzug

1.603

Schäfer-Gümbel fordert SPD-Neuanfang trotz Wahlsieg in Niedersachsen

84

Laster mit Särgen verunglückt auf Autobahn: Fahrer schwer verletzt!

4.801

Basler sieht keine Trainer-Zukunft für sich in Deutschland

183

Völlig bekifft: 14-Jähriger flieht mit Mercedes vor der Polizei

2.670

Porno-Queen beißt Frau im Streit das Ohr ab

2.648

Darum will diese Frau ihr Hochzeitskleid unbedingt loswerden

4.102

Mord-Prozess um zerstückelten Mann in Kühltruhe geplatzt

1.467

Polizei rätselt: Wem gehört dieser 50 Jahre alte Brummi?

11.559

Rechte Gewalt: Hat die Buchmesse die Gefahr unterschätzt?

592

Knallharte Kritik: "Tatort ist RAF-Propaganda"

2.324

Während Feuer wütet: Frau stirbt in den Armen ihres Ehemannes

4.164

Wegen neuem Gesetz: Gehen Prostituierte demnächst illegal anschaffen?

1.345

Fast-Food-Mutant: Forscher entdecken die Pizza-Maus

3.126

China verliert Kontrolle über Raumstation: Diese rast jetzt auf die Erde zu!

13.656

Arzt schmeißt wutentbrannt wartende Patientin raus

11.545

Nach tödlichem Unfall: Hätte die Unglücksfahrt verhindert werden können?

4.966