Kohls Sohn will nicht zur Beerdigung seines Vaters gehen

Top

100 Teilnehmer bei Friedensmarsch der Muslime in Berlin

603

Zwei Schwerverletzte bei Brand in Hotelsauna

1.769

Chlamydien in den Augen! So krank kann ein Freibad-Besuch machen

4.290

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.423
Anzeige
2.205

Vorm Pokal-Hit: Maulkorb für die Veilchen verhängt!

Aue - Weil ihnen die kritische Berichterstattung der Medien in den letzten Wochen nicht passt, reden die Spieler von Erzgebirge Aue nicht mehr. Hoffentlich hilft's, um zurück in die Erfolgsspur zu kommen.
Nach der 0:4-Klatsche in Bremen musste sich Torwart Martin Männel einiges von den Fans anhören.
Nach der 0:4-Klatsche in Bremen musste sich Torwart Martin Männel einiges von den Fans anhören.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Schweigen ist Silber, Leistung zeigen ist Gold: Die Mannschaft hat sich einen Maulkorb auferlegt, will bis Freitag nicht mit den Medien reden. Sie ist mit der Kritik der letzten Wochen nicht einverstanden.

Liebevoll formuliert: Sie will sich vor dem heutigen Pokalknaller gegen Frankfurt voll aufs Spiel konzentrieren. „Maulkorb würde ich das nicht nennen. Ich glaube, die Mannschaft will sich einfach nur in Ruhe auf die Partien gegen Frankfurt und Wiesbaden vorbereiten, alles andere ausblenden“, sagt Sportdirektor Steffen Ziffert (51) dazu.

Trotzdem ist es auch eine Reaktion auf die Berichterstattung nach dem 0:4 in Bremen. Jetzt will und soll die Mannschaft Trotz zeigen, dem heute schier übermächtigen Gegner aus Frankfurt ab 19 Uhr die Stirn bieten.

In Bremen erklärte Männel die Niederlage noch. Nun gilt wegen der Unzufriedenheit mit der kritischen Berichterstattung eine Woche Redeverbot.
In Bremen erklärte Männel die Niederlage noch. Nun gilt wegen der Unzufriedenheit mit der kritischen Berichterstattung eine Woche Redeverbot.

„Mir kommt es darauf an, wie sich die Mannschaft präsentiert, mir geht es um die Art und Weise. Es geht um Leistung, die will ich sehen. Das ist mir wichtig.

Ein Ergebnis kann ich jetzt nicht vorhersagen, aber das Team will ein Zeichen setzen“, so Trainer Pavel Dotchev (50) kämpferisch.

Er würde sich wünschen, wenn die Partie zu einem Wendepunkt in der Saison, in der derzeit ersten kleinen Krise wird. „Wir wollen jetzt einen Neuanfang machen.“ Dafür ist Voraussetzung, dass seine Truppe mit Messern zwischen den Zähnen aufläuft und alles raushaut. Die Chancen auf ein Weiterkommen seiner Mannschaft sieht Dotchev bei 20 Prozent.

„Wir haben nur dann eine Möglichkeit, wenn wir versuchen mitzuspielen. Wir dürfen nicht zu passiv sein und nur reagieren, dann ist es eine Frage der Zeit, wann wir das Gegentor bekommen. Wir wollen frech spielen, wir wollen nach vorne spielen, wollen attackieren, schnell umschalten“, sagt Dotchev zu seinem Matchplan.

„Bei uns muss alles funktionieren. Alles. Dafür muss jeder an seine Grenzen gehen.“ Personell hat der Coach alle Mann an Bord, er hat die Qual der Wahl.

Einen Wechsel deutete er an: Sebastian Hertner (24) wird für Julian Riedel (24) in die Viererkette rutschen.

Ein Appell an Spieler und Fans

Ein Kommentar von Thomas Nahrendorf

Die Auer Spieler haben sich also einen Maulkorb verpasst, wollen eine Woche lang nicht mit der Presse reden. Was zunächst nach Kindergarten große Gruppe klingt, könnte sich positiv auf die sportliche Leistung auswirken.

Die Jungs haben Wut auf die Medien. Ich gehe davon aus, dass sie die heute auf dem Platz rauslassen, ganz nach dem Motto: „Euch zeigen wir es, ihr kritisiert uns zu unrecht.“ Wenn es so kommt, super! Was anderes bleibt den Spielern auch nicht übrig. Kämpfen, kratzen, beißen, allen Frust in dieses Spiel werfen. Ich bin überzeugt, legt Aue die alten Tugenden an den Tag, gelingt die Sensation.

Die Mannschaft will es auch den eigenen Fans zeigen. Einige holten nach dem 0:4 in Bremen brachial die verbale Keule raus. Die Anhänger haben das Recht dazu, ihre Meinung zu sagen. Aber ganz ehrlich: Die Worte, die in Bremen gefallen sind, gehörten nicht der guten Kinderstube an. Die waren genauso peinlich wie manche Kommentare in Aue-Foren- oder auf Facebook-Seiten. Das war tiefstes Gossenniveau.

Heute heißt es, Frieden zu schließen. Es geht gegen Frankfurt nur gemeinsam. Team und Fans müssen eine Einheit sein. Der Funke muss vom Rasen auf die Ränge überspringen. Die Fans müssen anfeuern, lautstark singen, aber nicht beleidigen.

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag

OMG! Dr. Oetker verkauft jetzt allen Ernstes eine Chips-Pizza

2.038

Mann donnert mit 75 km/h durch die 30er Zone und hat eine unfassbare Ausrede

6.196

Gefährliche Manipulation? Lok springt aus den Gleisen

1.190

Aus Eifersucht! Mann sticht auf Rügen 20 Mal auf seine Frau ein, sie stirbt

3.503

Mindestens 28 Tote bei drei Bombenanschlägen in Pakistan

354

Brandgefahr? Diese Ikea-Schüssel wird so heiß, dass man darin braten könnte

2.473

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

39.587
Anzeige

Sex-Kannibale will im Knast Mörder heiraten!

5.064

Hunderte stellen sich gegen Anti-Israel-Demo

434

Eintracht Frankfurt hat einen neuen Hauptsponsor

287

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

11.936
Anzeige

Sexclub-Brand mit drei Toten: Verdächtiger sitzt schon im Knast

1.863

Dieser Drängler hat sich den Falschen ausgesucht!

22.039

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

12.150
Anzeige

Ist das der dümmste Einbrecher aller Zeiten?

1.907

Ausgebrannter Lkw fängt während des Abschleppens erneut Feuer

270

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

5.740
Anzeige

Tragisches Unglück oder Mord? Zwei Leichen nach Familiendrama

1.613

Mensch oder Lamm? Merkwürdiges Wesen sorgt für Angst und Schrecken

13.907

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

44.642
Anzeige

Typ hackt sich in REWE-System ein und macht das hier!

10.550

Ahnungslose Familie lebt tagelang mit dem Tod zusammen

17.762

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

22.670
Anzeige

Das Auto war ein Wrack: 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt

170

Passagier überträgt Hubschrauberabsturz live auf Facebook

4.110

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

8.048
Anzeige

Mitarbeiter erspart Chef mit Idee Millionen: Der Dank dafür ist lächerlich

11.168

2400 Menschen übernachten auf Berliner Flughäfen

3.843

Über 20 Jahre Verspätung: Bundestag ändert Schwulengesetz und tritt nach

1.908

Linksradikale drohen mit Terror! Sichert ein Kriegsschiff der Bundesmarine den G20-Gipfel ab?

3.263

Horror! Passanten finden abgetrennten Finger

2.487

Frau sperrt Freund nackt auf dem Dachgeschoss aus

2.483

Drama im Garten: Mädchen (4) stirbt, weil sich Schaukel um den Hals wickelt

9.893

Weil sie Angestellte wie Sklaven behandelten: Acht Prinzessinnen verurteilt

3.411

Mann fragt 19-Jährige mitten auf der Straße, ob sie ihm den Hoden abtrennen

11.097

Frau wird von Zug erfasst und überlebt das Unglück

242

Darum kommen diese Jungs im Rock zur Schule

2.337

Jetzt ist klar, was das Feuer im Londoner Hochhaus auslöste

18.320

Reizgas-Attacke auf Jobcenter: Elf Verletzte

2.079

Dieser Mann lebt wie Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel

3.795

Mit wem urlaubt Elyas M'Barek denn da auf Mykonos?

2.861

Diese Frauen bekommen nur einen Job, wenn sie viele Likes haben

2.539

Jetzt erst aufgedeckt! Er rettete 10.000 Juden zur Nazi-Zeit das Leben

3.545

"Das ist der Horror": Anwohner haben Angst vor männlichen Flüchtlingen

19.465

Das ist der erste Shop der Welt, in dem Ihr mit Likes zahlen könnt

935

Nach 40 Jahren: Frau findet ihren Vater durch ein verlorenes Portemonnaie wieder

3.353

Eltern aufgepasst! Dieser Kindersitz wird zurückgerufen

6.425

Antiterror-Einheit bei bundesweiter Großrazzia gegen Rechtsextremismus

3.945
Update

Will Johnny Depp etwa Donald Trump umbringen?

3.919

Grüne Soße überall! Doch reichte es für den Weltrekord?

118

Projekttag abgebrochen: Mann befummelt sich vor Schulklasse

8.876

Von Mike Tyson gelernt? Mann beißt 29-Jährigem Teil des Ohres ab

890

Mann oder Frau? Alt oder Jung? Dieser Mugshot verwirrt das Netz

7.517

Nach Coming Out und Magersucht-Geständnis: Melina Sophie lüftet nächstes Geheimnis

3.761