Aue-Härtefall Baumgart: "Werden von ihm noch eine Menge sehen und hören"

Aue - Tom Baumgart macht es FCE-Coach Daniel Meyer nicht leicht! Der 21-jährige Mittelfeldspieler hängt sich immer voll rein und liefert viele Argumente, die für einen Einsatz sprechen. Doch die Konkurrenz auf seiner Position heißt nun einmal Jan Hochscheidt - und der ist fürs Auer Spiel derzeit unverzichtbar.

Jan Hochscheidt (vorn) ist im FCE-Mittelfeld gesetzt.
Jan Hochscheidt (vorn) ist im FCE-Mittelfeld gesetzt.  © Picture Point / Roger Petzsche

"Tom ist unser Härtefall", bestätigt Meyer: "Das ist im Sommer ein ganz wichtiger Transfer gewesen. Wir setzen ganz großes Vertrauen in ihn und er zeigt, dass das zurecht der Fall ist."

Weil Baumgart in der 2. Liga bisher nur ganze zwei Mal - und das auch nur über 14 Minuten - zum Einsatz kam, geschah dass in erster Linie in den Testspielen der "Veilchen".

So zum Beispiel beim VfL Wolfsburg (1:3) oder am Donnerstag bei Bundesligist Hertha BSC (1:1), wo Tom den Auer Führungstreffer durch Florian Krüger vorbereitete. "Das war ein überragender Pass in die Tiefe", lobt Trainer Meyer.

Baumgarts Gegenpressing konnte sich ebenfalls sehen lassen.

"Tom arbeitet sehr aggressiv gegen den Ball, stellt Passwege zu und beobachtet was in seinem Rücken passiert um die Situation dann schlau zu lösen. Wir werden von ihm noch eine Menge sehen und hören - vor allen Dingen bei uns!", ist sich Fußballehrer Meyer sicher.

Trainer Daniel Meyer hält große Stücke auf Tom Baumgart.
Trainer Daniel Meyer hält große Stücke auf Tom Baumgart.  © Picture Point / Sven Sonntag

Doch wie sieht es sein Schüler?

"Für mich ist es schön gewesen, nach langer Zeit wieder auf dem Platz gestanden und meine Leistung gebracht zu haben. Wenn es dem Trainer gefällt, freut es mich umso mehr", geht das Lob runter wie Öl. Baumgart bleibt aber realistisch: "Ich konnte Werbung für mich betreiben. Als junger Spieler ist es normal, sich zunächst hinten anzustellen."

Ähnlich äußerte er sich Anfang September nach dem Testkick in Wolfsburg.

Damals wie heute muss sich der Sommerneuzugang vom Chemnitzer FC weiterhin hinter Hochscheidt anstellen: "Ich versuche weiter an mir zu arbeiten und zu ackern. Am Ende entscheidet der Trainer, wer am Wochenende dabei ist. Wenn ich es nicht bin, werde ich trotzdem Woche für Woche Gas geben."

Ein Leihgeschäft ist jedenfalls kein Thema. "Da muss viel passen. Es bringt nichts im Winter zu gehen und dann anderswo hinten anzustehen. Stand jetzt will ich in Aue bleiben", ist Baumgart gewillt sich im Erzgebirge weiter durchzubeißen.

Tom Baumgart (M.) Im Testspiel des FC Erzgebirge bei Bundesligist Hertha BSC in Aktion. Der Mittelfeldmann bereitete das Führungstor der Auer vor.
Tom Baumgart (M.) Im Testspiel des FC Erzgebirge bei Bundesligist Hertha BSC in Aktion. Der Mittelfeldmann bereitete das Führungstor der Auer vor.  © Picture Point / Sven Sonntag

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0