Totenstille im Stadion, keine Mannschaftsaufstellung: Was war da bei RB Leipzig los?

Leipzig - Im Vorfeld von RB Leipzigs Qualispiel in der Europa League gegen BK Häcken hat es technische Probleme gegeben.

Ungläubiger Blick: Sicher hat sich auch Trainer Ralf Rangnick (M.) über die Ruhe im Stadion vor dem Spiel gegen BK Häcken gewundert.
Ungläubiger Blick: Sicher hat sich auch Trainer Ralf Rangnick (M.) über die Ruhe im Stadion vor dem Spiel gegen BK Häcken gewundert.  © Picture Point/R. Petzsche

Aufgrund eines "partiellen Stromausfalls", wie Stadionsprecher Tim Thoelke beschrieb, konnte er die Mannschaftsaufstellung nicht wie gewohnt präsentieren.

Auch fiel die Musik gut eine halbe Stunde vor dem Anpfiff aus.

Nach rund 30 Minuten bat der Schiedsrichter die Mannschaften beim Stand von 0:0 zu einer Trinkpause - und Thoelke konnte wieder per Mikrofon zu den Zuschauern in der mehr als halbleeren Red Bull Arena sprechen.

UPDATE: Auf den Anzeigetafeln kam es bis zum Spielende hin und wieder zu technischen Problemen. Das Mikrofon des Stadionsprechers streikte jedoch nicht mehr.

RB Leipzig hat das Spiel gegen Häcken mit 4:0 gewonnen. Spielbericht >>>hier.