Niederlage in Köln: Rückschlag für Jena im Abstiegskampf

Jena - Der FC Carl Zeiss Jena hat im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga einen weiteren Rückschlag erlitten und mit 0:1 (0:1) gegen Fortuna Köln verloren. Das einzige Tor der Partie vor 4578 Zuschauern erzielte am Samstag Maik Kegel in der 13. Minute.

Jenas Jannis Kübler ist vor dem Kölner Hamdi Dahmani (Mitte) am Ball.
Jenas Jannis Kübler ist vor dem Kölner Hamdi Dahmani (Mitte) am Ball.  © Imago

Nach der zweiten Niederlage in Serie rangieren die Thüringer als 18. weiter auf einem Abstiegsplatz. Zu einem Nichtabstiegsrang fehlen vier Punkte.

Die Jenaer erwischten den besseren Start, doch Kegel nutzte einen groben Abstimmungsfehler des FCC im Strafraum zur schnellen Führung aus.

Im weiteren Verlauf fand Jena keinen Zugriff auf das Spiel, musste stattdessen immer wieder gefährliche Angriffe der Gäste entschärfen.

In der zweiten Hälfte zeigte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild, die Gastgeber waren bemüht, kamen aber nur selten gefährlich vor das Tor der Fortuna. Nach einer Flanke verpasste Benjamin Pintol nur knapp das Tor (60.), auf der anderen Seite scheiterte Phillip Tietz an Torhüter Nikolai Rehnen (67.).

In der Nachspielzeit erzielte der eingewechselte Moritz Hartmann nach einem Konter das vermeintliche 0:2. Der Treffer wurde aber von Schiedsrichter Henry Müller aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben.

Während Maik Kegel über seinen Führungstreffer jubelt und die Mitspieler gratulieren, machen sich die Mitspieler von Carl Zeiss Jena Mut.
Während Maik Kegel über seinen Führungstreffer jubelt und die Mitspieler gratulieren, machen sich die Mitspieler von Carl Zeiss Jena Mut.  © Imago

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0