Carl Zeiss Jena wartet weiter auf den ersten Heimsieg

Der Jenaer Guillaume Cros (rechts) und Großaspachs Makana Baku im Zweikampf.
Der Jenaer Guillaume Cros (rechts) und Großaspachs Makana Baku im Zweikampf.

Jena - Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena hat seinen ersten Heimsieg in der 3. Fußball-Liga verpasst. Im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld kamen die Jenaer am Samstag vor 3903 Zuschauern gegen die SG Sonnenhof Großaspach zu einem 0:0. Nach dem 6. Spieltag hat die Elf von Trainer Mark Zimmermann damit fünf Punkte auf dem Konto.

Die Gastgeber, die nachdem Tod des ehemaligen FCC-Spielers Dirk Hempel (43) in Trauerflor aufliefen, waren im Vergleich zur 0:4-Pleite in der Premierenpartie bei den Sportfreunden Lotte nicht wieder zu erkennen.

Zwar fehlte erneut Torjäger Timmy Thiele wegen einer Rückenverletzung. Doch dafür machten die beiden Neuzugänge Florian Brügmann und Timo Mauer in der Startelf einen sicheren Eindruck als bei ihrem Debüt.

Auch der lange verletzte Manfred Starke kam in der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Aber Tore wollten nicht fallen. Dabei hatte der Ex-Hallenser Brügmann unter anderem die Führung auf dem Fuß, doch seinen flachen Schuss aus 15 Metern (62. Minute) ins lange Eck parierte Großaspachs Schlussmann Kevin Broll sicher.

Eine noch größere Möglichkeit hatte Florian Dietz (79.) nach einer Flanke von Starke aus sechs Metern per Kopf. Aber Broll kam noch mit den Fingerspitzen ran. Auch den zweiten Versuch von Kapitän Rene Eckardt konnte der Gästekeeper noch entschärfen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0