Kein Geheim-Test gegen RB! Aue knickt vor den eigenen Fans ein

Aue - Vor den eigenen Fans eingeknickt! Ein für den 21. März geplantes Testspiel zwischen Zweitligist Erzgebirge Aue und Bundesligist RB Leipzig kommt nicht zustande.

Die Fans sind eine Macht - auch beim FC Erzgebirge! Nach Protesten wurde der Test gegen RB abgesagt.
Die Fans sind eine Macht - auch beim FC Erzgebirge! Nach Protesten wurde der Test gegen RB abgesagt.  © Picture Point / Sven Sonntag

Wie die Auer mitteilten, wurden die Pläne für die Partie, die während der Länderspielpause im RB-Trainingszentrum am Cottaweg unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden sollte, wieder verworfen.

Hintergrund: Die Fans des FC Erzgebirge hatten nach Bekanntwerden der Partie in den sozialen Netzwerken heftig gegen die Durchführung des Spiels protestiert.

In Facebook-Foren wurde aufgerufen, jeden Post des FCE auf dessen eigener Seite mit den Worten "Nein zu RB" zu kommentieren. Was auch einige getan haben - und zwar zum Post der gestrigen Pressekonferenz.

Der Verein ist daraufhin eingeknickt. "RB stößt in den Kreisen unserer Anhänger immer noch auf sehr wenig Akzeptanz", sagte Aues Geschäftsführer Michael Voigt. Auch um die eigenen Fans nicht zu provozieren, habe man sich dazu entschlossen, das Spiel abzusagen, erklärte Voigt weiter.

Die Veilchen suchen nun einen neuen Testspiel-Gegner. Der wird allerdings schwer zu finden sein! Die Regionalligisten in der Nordost-Staffel haben durch viele Ausfälle in dieser Zeit englische Wochen zu bestreiten, die Drittligisten stehen im normalen Spielbetrieb.

Aue verpasst es so, gegen einen namhaften Kontrahenten vor dem Sachsenderby gegen Dynamo Dresden (1. April) zu testen und im Spielrhythmus zu bleiben.

Veilchen-Geschäftsführer Michael Voigt.
Veilchen-Geschäftsführer Michael Voigt.  © Picture Point / Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0