2:3! Aue vergeigt Test gegen Teplice

Drei Mal schlug es im Auer Kasten ein.
Drei Mal schlug es im Auer Kasten ein.

Von Thomas Nahrendorf

Pockau - Erster Härtetest und erster Fingerzeig, dass es für den FC Erzgebirge bis zur Bestform(ation) noch ein Stück des Weges ist. Aue verlor vor 1400 Zuschauern in Pockau gegen den tschechischen Erstligisten FK Teplice mit 2:3 (1:2).

Vier Probespieler liefen auf: Tomas Krbecek (Pribram), Ahmed Saglem (Liniykspor), Sebastian Gärtner (Mainz II.) und Niclas Erlbeck (Braunschweig II.).

Teplice zeigte den "Veilchen" zunächst wo es lang geht. Die Tschechen waren in allen Belangen überlegen. Sie gingen tief in der Auer Hälfte mit vier, fünf Spielern drauf, agierten dabei äußerst robust.

Der FCE kam damit nicht klar, kam kaum aus seiner Hälfte. Igor Taborsky (17.) und Tomas Vondrasek (29.) trafen nach Spielzügen, die für Aue zu schnell gingen. Mit dem ersten Schuss aufs Tor verkürzte Sebastian Hertner (44.), der eine Ecke von Calogero Rizzuto verwandelte.

'Erst in der zweiten Hälfte bekam Aue mit Philipp Riese, Simon Skarlatidis und Mike Könnecke Zugriff auf die Partie. Letzterer leitete mit einem feinen Pass auf Tom Nattermann (58.) den Ausgleich zum 2:2 ein. Nattermann traf vom Elfmeterpunkt.

Nun bestimmte der FCE die Partie, musste aber nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr noch das 2:3 (75.) durch Milan Matula hinnehmen.

Sebastian Gärtner (li.) war einer von vier Probanden!
Sebastian Gärtner (li.) war einer von vier Probanden!

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0