Gutes Wochenende! Macht Aue am Sonntag alles klar?

Aue - Der Punkt beim Hamburger SV kann Gold wert sein, darüber waren sich alle Beteiligten klar. Die Ergebnisse am Wochenende waren es ebenfalls.

FCE-Trainer Daniel Meyer (M.) freute sich mit Steve Breitkreuz und seinen Spielern über den Punktgewinn beim großen HSV.
FCE-Trainer Daniel Meyer (M.) freute sich mit Steve Breitkreuz und seinen Spielern über den Punktgewinn beim großen HSV.  © Picture Point / Sven Sonntag

Durch die Niederlage von Magdeburg ist der Vorsprung auf Platz 16 um einen Zähler auf sechs angewachsen. Unter gewissen Voraussetzungen kann Aue am Sonntag alles klarmachen.

Doch trotz der Begeisterung über das 1:1 hob Trainer Daniel Meyer warnend den Finger. "Magdeburg hat beim HSV gewonnen, die beiden Partien danach jeweils 0:1 verloren.

Das heißt also nicht, dass es nach einem Erfolgserlebnis im Volkspark in den folgenden Partien so einfach weitergeht. Wir müssen hart arbeiten, wachsam bleiben, an diese Leistung anknüpfen", mahnt er.

"Jan Hochscheidt hat nach der Partie gesagt, dass es vielleicht sogar gut war, dass wir die Kontersituationen nicht so gut ausgespielt haben. Hätten wir gewonnen, wäre die Euphorie wohl zu groß geworden. So bleiben wir voll fokussiert, denn wir haben das Ziel noch nicht erreicht."

Das könnte aber schon Sonntag soweit sein. Holt Dresden am Freitag in Ingolstadt zumindest einen Punkt und Fürth siegt am Sonnabend in Magdeburg, dann könnte Aue am Sonntag mit einem Dreier gegen Bochum alles klarmachen.

Dann hätte der FCE bei noch drei verbleibenden Partien neun Punkte Vorsprung auf den FCI und den 1. FCM - und die deutlich bessere Tordifferenz.

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0