Relegation? Für Aue kein Thema

Volley in die 2. Liga! An eine mögliche Relegation denkt Pavel Dotchev gar nicht. Der Trainer will es mit seinem FC Erzgebirge direkt schaffen.
Volley in die 2. Liga! An eine mögliche Relegation denkt Pavel Dotchev gar nicht. Der Trainer will es mit seinem FC Erzgebirge direkt schaffen.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Den 20. und 24. Mai hat kein Auer auf den Schirm. An beiden Tagen steigt die Relegation um den Aufstieg in die 2. Liga. Diesen Platz hat der FCE sicher.

Weniger als Platz drei geht nicht mehr. Allein das ist ein Erfolg, an den vor der Saison keiner geglaubt hätte. Doch jetzt wäre dieser dritte Platz eine herbe Enttäuschung, müssten die „Veilchen“ doch dann eine Zusatzschleife absolvieren.

Und diese Ausscheidungsspiele haben selten etwas mit Können, sondern mehr mit Glück zu tun. Und daher ist es für Trainer Pavel Dotchev kein psychologischer Vorteil vor den letzten beiden Partien, dass Aue nicht weiter zurückrutschen kann. „Nein, auf keinen Fall“, wird Dotchev energisch: „Wir haben die Relegation nicht im Blick, wollen direkt hoch, wollen unseren zweiten Platz mit aller Macht verteidigen.“

Ein Sieg fehlt noch und es wäre geschafft. „Ich erkläre Ihnen mal was“, sagt der Trainer, um sein Ziel zu verdeutlichen: „Wir haben uns noch nicht mal mit den möglichen Gegnern in der Relegation befasst. Wir haben weder München, Düsseldorf, Paderborn, Frankfurt noch Duisburg beobachten lassen.

Wir wollen auf direktem Wege durchgehen, auf etwas anderes wollen wir uns nicht einlassen.“ Dann hilft nur eins: ein Sieg in Köln!

Foto: Picture Point/Sven Sonntag


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0