So habt ihr das Aue-Stadion noch nie gesehen

Rene Frenzel bei den letzten Vorbereitungen. Batterien sind geladen, die Micro-SD-Karten eingelegt. Etwa 1000 Euro kostet so eine Drohne je nach Ausstattung.
Rene Frenzel bei den letzten Vorbereitungen. Batterien sind geladen, die Micro-SD-Karten eingelegt. Etwa 1000 Euro kostet so eine Drohne je nach Ausstattung.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Das sind imposante Bilder, imposante Videosequenzen: Die Drohne von Rene Frenzel vom FCE-Fanclub Sauberg-Kommando fliegt über das Stadion und filmt die Abschnitte das Stadionbaus.

Frenzel steht auf dem heiligen Rasen. Es surrt ganz leiste, dann hebt die weiße Drohne ab, steigt in die Lüfte und dreht für wenige Minuten Runde um Runde über das Oval.

„15 Minuten habe ich etwa Zeit dafür, dann neigt sich der Akku dem Ende entgegen“, sagt er. Frenzel selbst steht mit dem Tablet da und steuert das kleine Fluggerät, an dem eine Kamera befestigt ist. Der fliegende weiße Kasten ist sein Hobby.

Schon öfters hat er Fotos und Filme aus der Höhe vom Erzgebirgsstadion gemacht. Jetzt gibt es eben mit dem Bau eine besondere Situation. „Wir als Fans haben unser Old Otto geliebt. Aber es war an der Zeit für ein neues Stadion. Das erleben wir ja so schnell nicht mehr, wenn überhaupt“, lacht Frenzel.

Frenzel will die Drohne bei jedem neuen Bauabschnitt in die Luft gehen lassen.
Frenzel will die Drohne bei jedem neuen Bauabschnitt in die Luft gehen lassen.

„Ich habe mich entschlossen, zumindest bei jedem neuen Bauabschnitt mit meiner Drohne herzukommen und das Geschehen von oben zu filmen. Ich möchte das alles dokumentieren und die besonderen Augenblicke für die Nachwelt festhalten“, sagt er, während er sein etwa 1000 Euro teures Flugobjekt zurück auf den Rasen steuert.

„Vielleicht werde ich in zwei Jahren, wenn alles fertig ist, einen Film dazu erstellen.“

Sein Video ist auf der Facebookseite des Sauberg-Kommandos zu finden. Kostenlos zur Verfügung gestellt hat er es auch dem FC Erzgebirge. Der hat sich auf seiner Homepage eine extra Seite zum Stadionumbau angelegt.

Auch er hält jeden Abschnitt fest. Der Verein hat sogar eine Webcam an der Gegentribüne installiert. Die liefert regelmäßig neue Bilder. Der Umbau hat inzwischen alle rund um den FCE infiziert.

Am Freitagnachmittag erfolgt der offizielle Spatenstich durch den Bauherren, den Erzgebirgskreis. Vielleicht ist Frenzel wieder im Stadion und lässt seine Drohne über den Köpfen kreisen, wenn sich die Bagger symbolisch in die Fantribüne beißen. Eine schöne Aufnahme wäre das auf alle Fälle.

Fotos: Picture Point


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0