Wird Aue das erste Team, das Union besiegt?

Aue - Spät am Abend steigt in der alten Försterei das Kult-Weihnachtssingen der Union-Fans. Geht es nach dem FC Erzgebirge, sollen sie sich dort den Frust von der Seele singen, den Frust nach der ersten Saisonniederlage.

FCE-Trainer Daniel Meyer will mit Aue der erste Berlin-Bezwinger der Saison werden.
FCE-Trainer Daniel Meyer will mit Aue der erste Berlin-Bezwinger der Saison werden.  © picture point/Sven Sonntag

Die will der FCE den Unionern beibringen. Fröhlich trällern sollen nur die "Veilchen"-Anhänger.

Es wird noch mal ein Highlight der Saison. Die Hütte wird proppevoll werden. Die lila-weißen Kicker wollen ihr Scherflein dazu beitragen, dass der 4. Advent mit einem Dreier endet. Dann hätte Aue auch einmal ein Top-Team der Liga besiegt. Das klappte in der Hinrunde nicht.

Gegen die ersten drei wurden die Begegnungen verloren - so am 1. Spieltag in Berlin. Warum klappt es heute? Trainer Daniel Meyer lacht: "Weil wir uns weiter entwickelt haben, wir sind einen bedeutenden Schritt weiter, weil wir das Zeug dazu haben", so der Coach, der im Hinspiel sein Profidebüt feierte.

"Für uns geht es in erster Linie darum, mit einem guten Gefühl in die Pause zu gehen, eine Top-Leistung abzuliefern. Dann kann es sein, dass es gegen Union trotzdem nicht reicht. Bis hierher hat es noch keiner geschafft. Aber wir wollen die ersten sein, das macht auch irgendwo den Reiz aus", so Meyer. "Wir haben absolut Lust auf Union", freut er sich.

Auch mit einem Zähler wäre der 39-Jährige je nach Spielverlauf sicher zufrieden. "Wir wollen in der Rückrunde allgemein mehr Punkte holen als in der Hinserie. Mit einem Zähler wären wir auf dem Weg dahin. Das ist das Ziel für das Wochenende."

Für Aue dreht sich ab heute auch der Nachteil der Vorrunde. Damals startete der FCE mit drei Auswärtspartien an den ersten vier Spieltagen. Nun sind es drei Heimspiele, die warten.

"Es kann sich drehen, wenn du jetzt punktest. Wenn du nix holst, nutzt es nix. Aber es ist schon richtig, du musst jetzt die Basis für eine ruhige Rückrunde schaffen. Und gegen Union musst du damit anfangen." Danach möchte er die Weihnachtslieder laut singen und die Berliner traurig nach Hause schicken.

Aue-Splitter

Florian Krüger.
Florian Krüger.  © Picture Point/S. Sonntag

Spenden sammeln

Auch heute werden Aue-Fans mit der Spendenbox durch Stadion laufen. Die aktive Fanszene des FCE unter Federführung der Erzbrigade sammelt für das Erzgebirgs-Hospiz in Erlabrunn. In der Vorwoche gegen Darmstadt fanden bereits 6000 Euro in die Boxen, wobei sich auch SVD-Anhänger beteiligten. Nun wollen die Organisatoren die 10000 Euro vollmachen.

Auszeichnung

Die Union-Anhänger werden den Aue-Fans heute vor dem Spiel eine Auszeichnung überreichen. Die "Veilchen" wurden von ihnen zum besten Gastgeber der Saison 2017/18 gewählt.

Krüger vor Rekord

Vier Scorerpunkte nach den ersten vier Einsätzen: Aues Florian Krüger hat in der Vorwoche den Rekord von Edgar Prib eingestellt. Der schaffte selbiges als Debütant 2009/10 für Fürth. Ein fünfter Punkt in Folge gelang ihm einst nicht. Den Rekord kann sich Krüger krallen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0