Blitzheilung! Stürmt Wegner in Bremen?

Acht Spiele, zwei Tore - Max Wegner ist der gefährlichste Auer Angreifer.
Acht Spiele, zwei Tore - Max Wegner ist der gefährlichste Auer Angreifer.

Von Olaf Morgenstern

Aue - Das ging aber fix! Angreifer Max Wegner (26) ist nach seinem Meniskusschaden ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. „Er macht einen guten Eindruck und könnte mit nach Bremen fahren“, erklärte Aue-Trainer Pavel Dotchev (50).

Wegner hatte sich am 26. September gegen Kiel (0:0) am linken Knie verletzt. Vergangene Woche besuchte ihn die MOPO bei der Reha im PEP in Oelsnitz/Erzgebirge. Da nannte Wegner das Derby in Chemnitz am 7. November als realistisches Ziel für seine Rückkehr.

Nun könnte er schon am Freitagabend auf Platz 11 des Bremer Weserstadions wieder auflaufen. Den kennt Wegner aus dem Effeff, vier Jahre lang ging er für den SV Werder auf Torejagd. Im Sommer wechselte er ins Erzgebirge.

Mit zwei Toren ist er der gefährlichste Angreifer der Veilchen. „Er ist genau der Stürmer, den wir brauchen“, betonte Dotchev. „Ist Max fit, habe ich im Offensivbereich eine Option mehr.“

Noch hat sich der Bulgare nicht entschieden, ob er beim Tabellenschlusslicht mit einem oder zwei nominellen Stürmern antreten wird. „Auf alle Fälle wollen wir offensiv spielen“, kündigte er an.

Dotchev warnte davor, die Bundesliga-Reserve, zuletzt mit einer derben 2:6-Klatsche in Halle, auf die leichte Schulter zu nehmen. „Das wird ein ganz gefährliches Spiel. Bremen ist durch diese Niederlage wachgerüttelt worden. Ich erwarte eine sehr engagierten Gegner“, sagte der Trainer:

„Die äußeren Umstände auf Platz 11, wo die Atmosphäre noch nie gut gewesen ist, machen die Aufgabe nicht einfacher.“

Foto: Picture Point/Sonntag


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0