An diesem Termin soll die Partie Zwickau gegen den BVB steigen

FSV-Sportdirektor David Wagner musste umplanen und bedankte sich beim FC Eilenburg fürs kurzfristige zustandegekommene Testspiel.
FSV-Sportdirektor David Wagner musste umplanen und bedankte sich beim FC Eilenburg fürs kurzfristige zustandegekommene Testspiel.  © picture point/Sven Sonntag

Zwickau - "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben" - zumindest diese Tatsache dürfte alle FSV-Fans beruhigen, die sich schon auf den fußballerischen Leckerbissen gegen Borussia Dortmund gefreut hatten und nach der kurzfristigen Spielabsage in die Röhre schauen.

"Wir befinden uns mit allen Beteiligten in enger Abstimmung, um eine zeitnahe Neuansetzung zu ermöglichen. Ich gehe davon aus, dass Mitte nächster Woche ein finaler Termin steht", berichtet Jörg Schade, Bereichsleiter Sport und Spielbetrieb des FSV Zwickau. Als wahrscheinlich gilt eine Austragung in der kommenden Länderspielpause Anfang September.

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wer seine Eintrittskarte allerdings zurückgeben will, darf auf die Kulanz des Vereins hoffen. "Gemeinsam mit unserem Ticketanbieter Qtixx werden wir einen Zweitmarkt einrichten, auf dem die Karten zum ursprünglichen Kaufpreis angeboten werden können", so Schade.

Die kurzfristige Verlegung tangierte aber nicht nur die Fans, sondern auch die Vorbereitungen der Ziegner-Elf auf die kommende Drittligapartie gegen den SV Meppen. Anstatt morgen Nachmittag gegen die Dortmunder Borussia ging es bereits am Freitagabend gegen NOFV-Oberligist FC Eilenburg (3:2). Danach gab es bis Montag frei.

"Wir wollten trotz der Pokalpause im Spielrhythmus bleiben und sind froh, dass sich eine kurzfristige Lösung ergeben hat" erklärte Sportdirektor David Wagner.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0