Systemwechsel nach Huth-Verletzung? Macht FSV aus der Not eine Tugend?

Zwickau - Elias Huth fehlt wegen eines Mittelfußbruchs voraussichtlich bis Mitte März. Wie geht der FSV Zwickau mit dem Ausfall seines gefährlichsten Angreifers (8 Tore/4 Vorlagen) um? Trainer Joe Enochs treibt diese Frage vorm Derby beim 1. FC Magdeburg um.

Gerrit Wegkamp (r., gegen den Neugersdorfer Max Fröhlich) fällt noch bis mindestens Ende März aus.
Gerrit Wegkamp (r., gegen den Neugersdorfer Max Fröhlich) fällt noch bis mindestens Ende März aus.  © Picture Point/Roger Petzsche

Weil Denis Jäpel (Haarriss im Knie) noch bis Mitte nächster Woche krankgeschrieben ist, sind die Alternativen rar gesät.

Neben dem gesetzten Ronny König, mit sechs Treffern und drei Vorlagen vereinsintern zweitbester Torjäger, dürfte Gerrit Wegkamp starten - so wie im Hinspiel gegen Magdeburg (0:0).

"Elias' Ausfall ist ein herber Verlust. ,King' und ,Wego' haben es im letzten Testspiel gegen Keshla sehr gut gemacht, super harmoniert", meint Enochs. Wegkamp eröffnete beim 4:1 über den aserbaidschanischen Erstligisten den Torreigen, König ließ einen Dreierpack folgen.

Im ersten Test gegen den ungarischen Zweitligisten Szeged (2:0) hatte sich Wegkamp schon einmal in die Torschützenliste eingereiht.

In der 3. Liga war ihm das zuletzt in 18 Partien nur zwei (!) Mal gelungen. Enochs ist das nicht verborgen geblieben.

Deswegen hält er sich noch weitere Optionen offen: "Janik Mäder und Marius Hauptmann sind komplett andere Stürmertypen, die Dynamik mitbringen und mit denen wir die schnellen Wege in die Tiefe, hinter die Kette gehen können."

Ebenfalls denkbar: Enochs geht von der Doppelspitze weg und setzt aufs naheliegende 4-2-3-1. In dieser Formation drängen sich zwei Spieler für den Platz hinter Stoßstürmer König auf: Fabio Viteritti oder der wieder genesene Mike Könnecke. "Letzte Saison fiel Ronny zu Beginn aus, was dazu führte, dass wir im 4-2-3-1 gestartet sind.

Mit diesem System haben wir damals aus der Not eine Tugend gemacht. Wieso nicht auch jetzt?", stellt Enochs eine berechtigte Frage.

Elias Huth.
Elias Huth.  © Picture Point / Sven Sonntag

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0