Antonitsch hatte Angebote aus dem Ausland, entschied sich aber für Zwickau

Nico Antonitsch (r.) beim Training im Zweikampf mit Dimitrios Ferfelis.
Nico Antonitsch (r.) beim Training im Zweikampf mit Dimitrios Ferfelis.  © Picture Point / Kerstin Kummer

Zwickau - Der Wechsel von Nico Antonitsch zum FSV Zwickau erfolgte quasi auf den letzten Drücker. Mit Transferschluss unterzeichnete der 25-jährige Innenverteidiger einen Einjahresvertrag plus Option auf eine weitere Spielzeit.

Erst am letzten Mittwoch hatte der Österreicher über einen deutschen Berater vom Interesse der Westsachsen erfahren.

Von da an wurden alle weiteren Abläufe mit heißer Nadel gestrickt. "Donnerstagfrüh habe ich meinen Vertrag bei LASK Linz aufgelöst und sofort in Zwickau unterschrieben", blickt Antonitsch auf den 31. August zurück.

Bis 18 Uhr mussten alle Formalitäten durch sein, um den Wechsel über die Bühne zu bekommen.

Konnte er sich in der Schnelle der Zeit überhaupt über seinen neuen Arbeitgeber kundig machen?

Nico Antonitsch (r.) im Gespräch mit FSV-Sportdirektor David Wagner.
Nico Antonitsch (r.) im Gespräch mit FSV-Sportdirektor David Wagner.  © Picture Point/Kerstin Kummer

"In Österreich beschäftigt man sich mit den ersten drei deutschen Ligen und kennt daher alle Mannschaften" erklärt der gebürtige Wiener.

Nach fünf Jahren im österreichischen Profifußball, in denen Antonitsch für den SV Ried 19 Erstliga- sowie für den SV Horn und SV Kapfenberg 71 Zweitligaeinsätze bestritt, sah er ohnehin die Zeit für einen Tapetenwechsel gekommen: "Ich hatte vorher Angebote aus Serbien und Georgien, aber das war mit zu unseriös."

Deshalb lieber in die 3. Liga nach Deutschland!

Wenngleich sich die hiesige Spielweise von der in der Alpenrepublik gehörig unterscheidet. "Selbst im Training geht es sehr intensiv zur Sache. Aber ich mag diese körperbetonte Spielweise", meint der Exil-Ösi.

Wen wundert es, dass der 1,89 Meter große Defensivmann die Zweikampfführung am Boden und in der Luft zu seinen Stärken zählt?


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0