Wird Lange zum FSV-Gewinner der Pokal-Pause?

FSV-Coach Torsten Ziegner.
FSV-Coach Torsten Ziegner.  © Picture Point/ Sven Sonntag

Zwickau - Die Westsachsen sind während der Liga-Unterbrechung nicht untätig geblieben. Nachdem Borussia Dortmund das vereinbarte Spiel abgesagen musste, konnte der Drittligist kurzfristig einen Testkick beim FC Eilenburg anberaumen.

Das 3:2 sorgte beim FSV-Coach Torsten Ziegner nicht für Begeisterung. "Gegen einen Fünftligisten dürfen wir nicht zwei Tore bekommen. Es war zu sehen, dass die derzeitige Situation für Verunsicherung sorgt und die Jungs zuviel Respekt zeigen, egal wie der Gegner heißt", monierte Ziegner.

Wiederholt krankte es an der Offensive. Ziegner: "Wir erspielen uns extrem viele Chancen, nutzen die aber nicht. Ein Fabian Eisele, Aykut Öztürk oder Dimitrios Ferfelis brauchen in der Liga einfach dieses Erfolgserlebnis, dann platzt der Knoten."

Zumindest ein Rot-Weißer spielte sich in den Fokus: René Lange!

Der Linksaußen versenkte in Eilenburg einen Eckstoß direkt und bereitete die restlichen Treffer von der Eckfahne aus vor. Ziegner: "René spielt im Moment eine wichtige Rolle. Seine Standards sind eine Waffe."

René Lange ist derzeit top drauf, vor allem bei Standards extrem gefährlich.
René Lange ist derzeit top drauf, vor allem bei Standards extrem gefährlich.  © picture point/Sven Sonntag

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0