FSV: Erstes Mannschaftsfoto im neuen Stadion

Mannschaftsfoto für's Geschichtsbuch: Der FSV Zwickau auf der Stadionbaustelle.
Mannschaftsfoto für's Geschichtsbuch: Der FSV Zwickau auf der Stadionbaustelle.

Von Thomas Nahrendorf

Zwickau - „Jetzt ist es noch Erde und Beton. Es braucht noch etwas Fantasie. Aber es wird schön“, freut sich Zwickaus Kapitän Toni Wachsmuth auf das neue Stadion. Am Freitagnachmittag besichtigten die Jungs die Baustelle im Stadtteil Eckersbach.

Der FSV drehte eine Runde über die Baustelle, erlebte wie die Hülse von der Grundsteinlegung direkt unter der FSV-Fantribüne in die Erde eingelassen wurde.

Wachsmuth stand im Anschluss mit seinen Mitspielern genau dort, wo sie schon in einem Jahr große Erfolge feiern wollen. Gleichzeitig nutzen die Kicker den Moment, um das erste Mannschaftsbild im neuen Stadion zu schießen – ein Foto für die Geschichtsbücher.

Baustellenbesichtigung: Projektleiter Torsten Teufel, Zwickaus Ordnungsamtsleiter Rainer Kalweit und Trainer Torsten Ziegner (v.l.n.r.).
Baustellenbesichtigung: Projektleiter Torsten Teufel, Zwickaus Ordnungsamtsleiter Rainer Kalweit und Trainer Torsten Ziegner (v.l.n.r.).

„Wir alle sind heiß darauf, wenn hier endlich der Ball rollt. Das ist ein schönes Gefühl, den Bau so hautnah mitzuerleben“, so „Wachser“.

Eingeladen zur Stadionbesichtigung hatte die Mannschaft die Gebäude- und Grundstücksverwaltung Zwickau (GGZ). Sie ist Bauherr des Objektes. GGZ-Bauleiter Torsten Teufel führte die FSV-Kicker über die Baustelle.

Die erste Etage des Funktionsgebäude steht bereits. Die Spielfeldumrandung ist eingelassen, Tribünenteile ragen schon hervor.

„25 bis 30 Arbeiten sind täglich auf der Baustelle“, sagt Bauleiter Teufel. „Es geht zügig voran, wir liegen im Plan.“

Die Spieler des FSV Zwickau freuen sich jetzt schon auf die Spiele im neuen Stadion.
Die Spieler des FSV Zwickau freuen sich jetzt schon auf die Spiele im neuen Stadion.

Fotos: Picture Point/S. Sonntag


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0