Fußballerin mit schlimmer Knieverletzung, dann "verarztet" sie sich selber und spielt weiter!

Paisley - Erst kürzlich berichtete TAG24 über einen amüsanten Vorfall, in dem bei einem Spiel der UEFA Europa League der Ajax-Profi Ryan Babel einen über die Maßen simulierenden Gegner nachäffte. Nun der komplette Gegenentwurf: Die Kapitänin vom schottischen Fußballklub St. Mirren, Jane O'Toole, zeigte sich nämlich von ihrer ganz, ganz harten Seite.

Knieverletzungen sind im Fußball keine Seltenheit. Der Hoffenheimer Ishak Belfodil riss sich am Ende der letztjährigen Rückrunde das Kreuzband, spielte dennoch zunächst für Wochen weiter.
Knieverletzungen sind im Fußball keine Seltenheit. Der Hoffenheimer Ishak Belfodil riss sich am Ende der letztjährigen Rückrunde das Kreuzband, spielte dennoch zunächst für Wochen weiter.  © Thomas Frey/dpa

Beim Duell von St. Mirren gegen Inverness Caledonian Thistle kam es zu einem Zweikampf um den Ball. O'Toole kann den Ball einen Moment vor ihrer Gegnerin ins Seitenaus klären.

Diese wiederum läuft in die St.-Mirren-Spielführerin, die aufgrund dessen aus dem Tritt kommt und kurz zu Boden geht. Beim Abrollen dann der schmerzhafte Moment.

Jane O'Toole landet ganz unglücklich mit ihrem Bein und kam dabei aus dem Tritt, wollte sich abrollen und plötzlich springt ihr sprichwörtlich die Kniescheibe heraus. Das Video zeigt, wie sich die Patella an der Außenseite des Knies befindet.

Wohl mit massiven Schmerzen machte Jane dann jedoch das, was in diesem Moment nicht viele könnten: Sie schlägt so lang auf ihr Knie und die Patella ein, bis diese wieder an der "richtigen" Stelle zu finden ist.

Trotz 0:6 und Knieverletzung: O'Toole spielt einfach weiter!

Und - wie "sportbible" berichtet - spielte sie die restlichen 40 Minuten des Spiels noch durch, schleppte sich über das Feld für ihr Team. Und das, obwohl es zu diesem Zeitpunkt bereits 6:0 für den Gegner stand.

Aber ein Kapitän verlässt das Schiff bekanntlich als Letzter - und wenn man mit diesem untergeht, dann mit Stolz und dem Wissen, alles gegeben zu haben.

Was für eine Kämpferin!

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0